Die Abikasse ist leer – was nun?

Jede Abistufe möchte einen unvergesslichen Abiball und eine coole Abi Party, einen tollen Abistreich und wenn möglich auch noch die coolste Abifahrt. Doch hierzu fehlt meist das Geld, um alle Dinge unter einen Hut zu bekommen. Zudem bekommen nicht alle Schüler die gleichen finanziellen Mittel zur Verfügung gestellt, um die alle Vorhaben zu realisieren. Deshalb haben wir für euch einige Tipps zusammengestellt, wie ihr im Nu die Abikasse füllen könnt und euch die Traum-Abireise, den besten Abiball und den lustigsten Abistreich ermöglichen könnt.

Abikasse leer? Keine Lust langweilige Abifahrt?

Mit NEUE MASCHE eure Träume verwirklichen.
Mehr Informationen dazu findest du hier.

Abikassen-Komitee

Der einfachste Schritt den ihr machen könnt, um eure Abikasse zu verwalten, ist die Bestimmung eines Komitees, welches für die Abikasse zuständig ist. Wählt hierfür vertrauenswürdige Personen aus eurer Abistufe (ca. 2 Abiturienten), die gut mit Geld umgehen können. Das „Kassen-Team“ kümmert sich um alle finanziellen Angelegenheiten. Dies beinhaltet: Geld für die Abschlussfahrt einsammeln, Einnahmen von Abi-Vofi-Partys, Buchhaltung bei Sammel-Spendenaktion etc.

Eine der Hauptaufgaben des Komitees ist die Buchhaltung. Unter Buchhaltung versteht man, dass alle Geschäftsvorfälle wie Aus- und Einzahlungen (z.B. Miete der Location, Bezahlung des Caterings, Ausgaben für die Abizeitung, Einnahmen von Spendenaktionen etc.) festgehalten werden. Empfehlenswert wäre hierfür ein extra Buch, indem ihr alle Kassenbelege separat abheften könnt. Somit habt ihr einen besseren Überblick, wie viel Geld ihr schon insgesamt ausgegeben habt und wie viel Geld ihr noch zur Verfügung habt. Eine gute Buchführung ist das A&O und wenn ihr alles sorgfältig dokumentiert, könnt ihr auch nichts falsch machen. Das Abikassen-Komitee ist quasi der Chef über die komplette finanzielle Verwaltung und die anderen Komitees müssen sich perfekt mit dem Abikassen-Komitee absprechen. Braucht das Abizeitungs-Komitee beispielsweise Geld für die Abizeitung – so muss das mit dem Abikassen-Komitee abgeklärt werden, genauso gilt es für alle anderen Komitees.

WICHTIG: Das Kassen-Team ist nicht für die Befüllung der Abikasse verantwortlich – dafür sind alle Schüler verantwortlich! Und bedenkt: Niemand bleibt zum Schluss auf irgendwelchen Kosten sitzen – ihr sitzt als Stufe alle zusammen in einem Boot und seid ein gemeinsames Team.

Ihr braucht Unterstützung bei eurem Spendenprojekt?
Mit Hilfe von NEUE MASCHE DEN ABISTRESS HINTER EUCH LASSEN!

 

Online-Banking

Wie wäre es denn, wenn ihr euch für euer Abikonto Online-Banking einrichtet? Unter Online-Banking versteht man, dass das Girokonto online geführt wird. Nachdem man das Online-Banking bei seiner Bank eingerichtet hat, kann es ganz easy von jedem beliebigen Ort aus genutzt werden. Für das sogenannte „Home-Banking“ braucht ihr einen Chipkartenleser (auch TAN-Gerät genannt), den ihr schon für ca. 25 Euro bekommt. Aber auch die Kontoführung durch Mobil-TAN, also verschiedene Pins, ist möglich – dann könnt ihr euch die Kosten für ein TAN-Gerät sparen. Online-Banking ermöglicht euch somit, jederzeit alles ganz bequem abzurufen. Es ist sicher und wenn ihr sorgfältig damit umgeht, kann auch nichts schief gehen.

Mit diesen Kosten müsst ihr beim Abi rechnen

Hierbei spielt zunächst die Planung eine wichtige Rolle. Klärt ab, was ihr wollt. Sprich, ob eure Abifahrt-Lloret, Prag oder Hamburg gehen soll. Wie groß soll euer Abiball werden? Möchtet ihr einen Festsaal mieten oder bekommt ihr vielleicht die Aula in eurer Schule? Wenn diese Fragen erstmal geklärt sind, solltet ihr euch auf eine Methode einigen, um möglichst viele Spenden für die Abikasse einzunehmen.

 

Hier ein kleiner Überblick, wie viel Geld ihr ungefähr für welche Veranstaltung oder für eure Abizeitung und Co. einplanen solltet:

  • Für den Abiball kann man generell zwischen 4.000 und 7.000 Euro einplanen.
  • Die Kosten einer Abifahrt belaufen sich auf ca. 200-300 Euro pro Person (hier kommt es auf die Dauer und auf das Reiseziel an).
  • Für den Abistreich könnt ihr mit ca. 300-400 Euro rechnen (Deko, Getränke, Utensilien für Spiele).
  • Die Abizeitung kostet euch etwa 800 Euro.
  • Die Preise von Abishirts liegen bei ca. 15-20 Euro pro Person.

Im Allgemeinen könnt ihr euch überlegen, ob jeder Abiturient zu Beginn eine kleine Einzahlung zwischen 10-20 Euro als Startkapital für die Abikasse einzahlt. Dies vereinfacht anfangs eure finanzielle Lage und zum Schluss könnt ihr schauen, wie viel Geld ihr noch übrig habt und könnt es womöglich wieder zurückzahlen.

Mit Wettbewerben die Abikasse füllen

Euer Abijahrgang hat eine Abikasse, aber es herscht nur gähnende Leere? Dann nehmt doch einfach an einem der vielen Wettbewerben, bei denen die Gewinner fette Preise wie die Finanzierung eures Abiballs oder eine Summe von bis zu 2.000 € absahnen können. Schaut einmal auf der Seite Abitur Geld verdienen vorbei und erhaltet hilfreiche Tipps, wie ihr eure Abikasse ganz einfach füllen könnt!
Dafür ist eure Kreativität gefragt! Es gibt zum Beispiel Wettbewerbe für die coolsten Abimottos, die kreativsten Abishirts oder die beste Mottowoche. Fangt am besten früh mit der Planung an, dann schlagt ihr zwei Fliegen mit einer Klappe: total viel Spaß und eine volle Abikasse!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN: