Wie kriegen wir das Geld für unseren Abiball zusammen?

Ihr habt es wahrscheinlich schon bemerkt – in der Abizeit kommt man aus dem Organisieren gar nicht mehr raus. Die Abi-Vofi-partys  und die große Abi Party wollen geplant werden, der Abiball steht schon bald vor der Tür und nach dem ganzen Prüfungsstress gibt es die verdiente Belohnung durch die Abifahrt. Und all diese Aktionen müssen finanziert werden. Deshalb ist es wichtig, dass ihr den Überblick über eure Finanzen behaltet. Die beste Möglichkeit, eure Abikasse zu verwalten, ist ein gemeinsames Abi Konto. Hier erfahrt ihr Schritt für Schritt, wie und wo ihr ein Abikonto eröffnen könnt und was ihr sonst noch beachten solltet. Ihr werdet merken, dass ein Abiball Konto vieles bei der Planung und Durchführung des besonderen Tages erleichtern wird.

Abikonto leer? Keine Lust auf Kuchenverkauf?

Mit NEUE MASCHE eure Träume verwirklichen.
Mehr Informationen dazu findest du hier.

1. Ein Bankkonto eröffnen für die Abikasse

 Spätestens nach der ersten Abiparty ( interne Verlinkung Vofi-Party) werdet ihr merken, dass die Geldbeträge zu groß werden, sodass ihr unbedingt ein Abikonto eröffnen solltet.
Hier findet ihr einige Girokontos, für die ihr keine Kontoführungsgebühren zahlen müsst.

 

1822 direkt
+ Kostenlose Führung des Abikontos bis 26 Jahren
+ Günstiger Dispo- und Überziehungszins von 7,43 %
+ Kostenlos Bargeld abheben an allen Sparkassen-Geldautomaten in ganz Deutschland

 

Comdirect
+ Kostenlos Bargeld abheben – weltweit
+ Kostenlose Konto- und Depotführung – ohne Mindestgeldeingang
+ Kostenlose girocard mit kontaktloser Bezahlfunktion
+ 100 € Zufriedenheitsgarantie, wenn das Konto innerhalb der ersten 3 Monate aktiv genutzt wurde

 

DKB
+ Keine Kontoführungsgebühren
+ Kostenlose Girokarte
+ Mit der DKB-Visa-Card weltweit kostenlos Geld abheben
+ DKB Banking- App ermöglicht leichte Verwaltung

 

National Bank
+ Keine Kontoführungsgebühren für das Abikonto bis zum 30. Lebensjahr
+ Verzinsung des Guthabens mit jährlich 1,0%
+ Kontostand ganz einfach per SMS
+ Fachliteratur-Zuschuss von 50 € pro Jahr

 

Sparkasse Bankkonto
+ Rund 25.000 Geldautomaten in Deutschland
+ Bargeldlos bezahlen mit Karte
+ Überweisungen und Daueraufträge
+ Mobile- und Online-Banking

Ihr braucht Unterstützung bei eurem Spendenprojekt?
Mit Hilfe von NEUE MASCHE DEN ABIBALL FINANZIEREN!

 

2) Geld aufs Abikonto einzahlen: Abikasse füllen

Jedes Stufenkonto ist natürlich komplett sinnlos, wenn es leer ist. Deshalb ist natürlich die wichtigste Aufgabe, dafür zu sorgen, dass Geld auf das Abikonto gelangt. Die Frage ist nur: Wie kann man die Abikasse füllen und so die ganzen tollen Aktionen, wie den Abiball, die Abifahrt und vieles mehr verwirklichen. Hier findet ihr einige Ideen, wie ihr ganz einfach für gemeinsame Aktionen Geld sammeln könnt.

Mit einer NEUE MASCHE-Aktion das Abikonto füllen

Natürlich gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie ihr eure Abikasse füllen könnt. Warum nicht einmal eine neue und innovative Idee, das Fundraising, ausprobieren und so eure gemeinsamen Ziele verwirklichen? Mit einer NEUE MASCHE Aktion könnt ihr ganz einfach und risikofrei eine Spendenaktion starten, informiert euch jetzt unverbindlich über den Ablauf einer Aktion und meldet euch danach an! So einfach und unkompliziert war Spenden sammeln noch nie!

3) Das Abikonto verwalten – so funktionierts!

Die Verwaltung des Abikontos wird euch vieles erleichtern! So könnt ihr später beispielsweise auch sehen, wer wie viele Abiballkarten gekauft hat oder wie viel Geld noch fehlt, um die Saalmiete für euren Abiball bezahlen zu können. Damit ihr den Überblick über euer Konto behaltet, sollte es höchstens drei Personen aus eurem Jahrgang geben, die die Verantwortung für die Verwaltung tragen. Alle Banken bieten mittlerweile die praktische Möglichkeit des Online-Bankings an. So kann das Konto überall, auch von unterwegs, verwaltet werden. Die größeren Banken bieten mittlerweile auch schon eine App an, die zu Verwaltungszwecken des Abikontos genutzt werden kann. Bei einer App seht ihr in einer Übersicht alle eure Transaktionen und euren aktuellen Kontostand.
Wenn es um die Frage geht, auf wessen Namen das Abikonto geführt wird, solltet ihr eine Sache beachten: Wenn die Person, die das Konto verwaltet, später einmal Bafög beantragen möchte, muss sie nachweisen, dass es nicht ihr Geld ist. Das kann unter Umständen zu einem sehr großen bürokratischen Aufwand führen. Deshalb solltet ihr in Erwägung ziehen, das Abikonto über euren Schulleiter oder eine andere Lehrperson laufen zu lassen.

4) Das Abikonto auflösen

Wahrscheinlich kann es sich zu diesem Zeitpunkt noch niemand vorstellen, aber auch die Abizeit geht einmal vorbei! Ist dieses Kapitel abgeschlossen, ihr habt euer Abitur in der Tasche, eine durchtanzte Nacht auf eurem Abiball verbracht, Pina Coladas an einem Strand am Mittelmeer geschlürft und kommt braun gebrannt von eurer Abifahrt zurück, solltet ihr euch auch über die Zukunft eures Abikontos Gedanken machen. Meistens ist am Ende sowieso nicht mehr viel Geld übrig, da der Großteil vom Geld sammeln in gemeinsame Aktionen geflossen sein wird. Falls noch ein bisschen Geld übrig bleibt, bieten sich gemeinsame Unternehmungen, wie ein Abschlussgrillen oder ein Pizzaessen an. Wenn ihr allerdings noch einen großen Betrag auf eurem Abikonto findet, könnt ihr diesen auch an eine gemeinnützige Organisation spenden. Hier findet ihr einige Ideen über Spendenaktionen, für die es sich lohnt, Geld zu spenden. Ihr könnt natürlich auch etwas an eure Schule spenden und so schulinterne Projekte, wie die Anschaffung von neuen Büchern oder Computern unterstützen.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN: