Die Abireise: Unsere Tipps für eine gelungene Reise nach dem Abi-Stress

Zu wenig Budget für die Abireise? NEUE MASCHE hilft!

Hier mehr erfahren!

„Jeder Nachfrage wurde sofort nachgegangen und Probleme wurden gelöst, für mich als Kontaktperson war das eine enorme Erleichterung, genau wie auch die super pünktliche Lieferung. Danke!“

Abiturientin aus Bad Iburg

Endlich habt ihr euer Abi und die langwierigen Abi-Vorbereitungen vorbei! Wie könnte man die Schulzeit am Gymnasium besser ausklingen lassen, als mit einer letzten Klassenfahrt an ein schönes Ziel? Doch bevor man sich durch eine Flug- oder Busreise ins Vergnügen stürzt, gibt es natürlich allerhand zu beachten. Wir haben für euch recherchiert und stellen euch die besten Reiseziele, Vorschläge zur Organisation und alles andere rund um das Thema Abireise vor.

 

Abikasse leer? Keine Lust auf Kuchenverkauf?

Mit NEUE MASCHE eure Träume verwirklichen.
Mehr Informationen dazu findest du hier.

Abireise planen – Wer ist für die Organisation verantwortlich?

Eine gute Organisation ist wichtig, um Missverständnisse und Fehler bei der Buchung der Reisetickets und der Unterkunft für die Abireise zu vermeiden. An den meisten Gymnasien ist es üblich, dass die Schüler das  Abireise planen fast vollständig übernehmen. Dabei empfiehlt es sich, drei bis vier Leute als Abireise-Team zu wählen, die den Überblick behalten und den anderen Mitschülern bei Fragen zur Seite stehen können.

Dennoch sollte die Klasse sich vorher mit dem Tutor, bzw. den begleitenden Lehrern absprechen, was das Ziel und die Kosten der Abifahrt betrifft. Dazu könntet ihr ihnen zum Beispiel ein paar Vorschläge machen, die ihr vorher natürlich mit der gesamten Klasse besprochen habt und nachhaken, welche Ziele für sie nicht in Frage kommen. Es wäre doch schade, wenn die Planung im Sack ist, und euer Lehrer letztendlich schlechte Erfahrungen mit der Stadt gemacht hat, für die ihr euch entschieden habt.

Es gibt natürlich auch die Möglichkeit, die Abireise komplett ohne Begleitperson anzutreten – dabei sollte euch jedoch klar sein, dass ihr dadurch eine viel größere Verantwortung tragt.

Abireise ohne Lehrer

Der größte Vorteil an Abireisen ohne Begleitperson liegt selbstverständlich darin, dass man keine Rücksicht auf Regeln und Vorschriften nehmen muss, was gerade nach dem ganzen Stress mit Abiball, Abistreich und Co. sehr angenehm ist. Man ist frei, sowohl in der Planung als auch in der Durchführung der Reise und kann die Aktivitäten selber bestimmen. Allerdings hat man auch ein gewisses Risiko, da sich die Schüler natürlich selbst darum kümmern müssen, dass die Gruppe zusammen bleibt und keinem etwas zustößt. Außerdem müssen kulturinteressierte Schüler damit rechnen, dass ein Großteil der Mitschüler die Abireise lieber mit Feiern und Sonnen als mit kulturellen Ausflügen verbringen will.

Ist das so, empfiehlt es sich, nach der Wahl des Reiseziels und der Unterkunft jemanden für die Planung von Museumsbesuchen und Co. verantwortlich zu machen, bei denen nicht alle mitkommen müssen. Dafür solltet ihr jedoch für jeden Ausflug während der Abireise eine Versammlung durchführen oder zumindest eine Liste aufhängen, wo man sich für die Teilnahme anmelden kann, damit unterwegs keiner verloren geht.

Kein Geld für die Abifahrt? 

Hier Erfahrt ihr wie ihr Eure abikasse ganz einfach füllen könnt!

 

Abireisen Anbieter – so wird die Planung ein Kinderspiel!

All diese Verantwortung könnt ihr ganz einfach in andere Hände legen, indem ihr euch mit einem Abireisen Anbieter zusammentut. Diese haben in der Regel kostengünstige Angebote und schaffen euch eine Menge Vorteile während der Reise. Sie bieten eine umfangreiche Beratung und können euch durch ihre langjährige Erfahrung die besten Reiseziele und Unterkünfte empfehlen. Trotzdem könnt ihr euch natürlich für euer Wunschziel entscheiden, falls euch etwas anderes vorschwebt, da die Beratung ganz unverbindlich abläuft.

Nach der Wahl eures Abireise-ziels haben die Veranstalter selbstverständlich Insider-Tipps für die besten Partys und angesagtesten Clubs für euch!  Gerade wenn es für euch nach Lloret oder Malle geht, könnt ihr beim Feiern immer eure coolen Abi-Shirts tragen und so seid so immer zu erkennen. Dabei ist mit inbegriffen, dass ihr durch die Reiseveranstalter auch fast überall rein kommt – meistens sogar, wenn ihr noch nicht volljährig seid.

Natürlich kennen sie nicht nur die Party-Locations, sondern auch alles andere rund um die Freizeitgestaltung. Wenn ihr Interesse an Stadtrundfahrten und Sightseeing habt, ist das genau so gut möglich wie Wanderungen oder Fahrradtouren. Die Abireisen Anbieter stimmen die Planung vollständig auf eure Bedürfnisse ab und keiner ist gezwungen, irgendwohin mitzugehen.

Was ihr jedoch beachten müsst: Nicht alle Reiseziele gehen für alle Veranstalter in Ordnung, wenn minderjährige Schüler dabei sind. Meistens reicht in diesem Fall jedoch der sogenannte “Mutti-Zettel”, den ihr unbedingt dabei haben müsst! Auch wenn ihr die Abifahrt ja in einer Gruppe bucht, geht trotzdem jeder Einzelne einen Vertrag mit dem Reiseveranstalter ein. Hier gilt, dass nicht volljährige Jugendliche bereits zum Zeitpunkt der Buchung die Einverständniserklärung der Eltern dabei haben müssen, da unter 18-jährige selbstständig keinen Vertrag eingehen dürfen. Um keine böse Überraschung zu erleben, solltet ihr euch eine im Internet mit Abireisen Anbieter Vergleich-Berichte durchlesen.

Abi-Reiseziel: Die Qual der Wahl

Wenn wir ehrlich sind, ist es nicht immer einfach, sich in einer Gruppe für ein Abi-Reiseziel zu entscheiden. Die Auswahl von Abireise-Zielen ist riesig, oft gibt es unterschiedliche Interessen und Orte, an denen Einzelne schon waren und Andere eben nicht. Da fällt es manchmal schwer, alle glücklich zu machen – daher ist es wichtig, die Interessen von möglichst vielen Schülern mit der Wahl des Reiseziels unter einen Hut zu bringen.

Eine Abstimmung ist unumgänglich, doch vorher sollte das Abireise-Team sich einen Überblick verschaffen, was überhaupt alles in Frage kommt, damit man die Frage “Abireise wohin” klären kann. Dafür könnt ihr bei einer Klassenbesprechung einfach Vorschläge in den Raum werfen, die erstmal auf der Tafel oder einem Blatt Papier festgehalten werden, und über die anschließend diskutiert werden kann. Meistens kristallisiert sich hierbei schon heraus, welche Abireise Ziele bei euch Schülern am beliebtesten sind und welche eher wenig Anklang finden. Es sollte auch geklärt werden, ob eher Städtereisen in Frage kommen, oder Reisen in ruhigere Gebiete.
Hier könnt ihr euch über die beliebtesten Abireise Ziele informieren:

Abireise Griechenland

Auch wenn die Abireise Griechenland nicht zu den bekanntesten Zielen gehört, wird sie immer beliebter. Gerade dann, wenn ihr vielleicht keine Lust auf die klassische eskalative Party am Ballermann habt, ist Griechenland vielleicht genau das richtige Reiseziel für eure Abistufe. Gerade die Abifahrt Korfu wird als Ziel aber immer beliebter, hier können zu Hochzeiten ähnliche Zustände wie in Spanien herrschen!

Abireise Calella

Nicht weit von Barcelona entfernt liegt die spanische Stadt Calella an der katalanischen Costa del Maresme. Calella ist allbekannt als Partyhochburg und wird jährlich von vielen Partywütigen aus der ganzen Welt gewählt, um dort ihre Abifahrt Calella zu verbringen. Auf einer Abireise Calella werdet ihr neben dem breiten Party-Angebot überrascht vom breiten Freizeitangebot sein!

Abireise Kroatien

Seit der letzten Jahre wird Kroatien als Reiseziel für eine Abifahrt immer beliebter. Besonders mit der Partyhochburg Novalja kann eine Abireise Kroatien mittlerweile ganz gut mit Mallorca, Lloret und den anderen klassischen Zielen mithalten. Bei einer Abifahrt Kroatien erlebt ihr die perfekte Mischung aus Party und Erholung – Strandurlaub oder die Besichtigung von Gladiatorenarenen – ihr entscheidet!

Abireise Lloret de Mar

Lloret, oder wie andere auch sagen, das Party-Mekka, ist für die Feierwütigen unter euch wie geschaffen! Bei einer Abireise Lloret de Mar erwarten euch zahlreiche Clubs und Bars, in denen ihr die Nacht zum Tag machen könnt! Auch für ein ausgeprägtes Sport – und Freizeitangebot ist die diese Stadt bekannt, weshalb eure Abifahrt Lloret in jeglicher Hinsicht alles andere als ruhig verlaufen wird!

Abireise Mallorca

Die Abifahrt Mallorca ist der Klassiker unter den Abifahrten und ein Muss für alle Schlagerfans! An der Strandpromenade erwarten euch viele Bars und Clubs, die eine gelungene Abreise Mallorca garantieren, sodass ihr den ganzen Stress durch die Abi-Prüfungen hinter euch lassen könnt!

Abireise Amsterdam

Amsterdam ist definitiv eine super Wahl für eine abwechslungsreiche und besondere Abschlussfahrt, die ihr bestimmt nicht so schnell vergessen werdet! Die Stadt gehört zu den schönsten Metropolen Europas, weshalb eine Abireise Amsterdam eine tolle Idee ist, wenn ihr Kultur und Party verbinden wollt. Dabei ist eine Grachtenfahrt auf jeden Fall ein Muss und auch eine Besichtigung des Ajax-Stadions sollte auf einer Abifahrt Amsterdam nicht fehlen!

Abireise Novalja

Nicht umsonst wird dieses Reiseziel auch das Ibiza von Kroatien genannt. Hier gibt es viele Partys, die schon nachmittags starten. Die Hauptreisezeit für eine Abireise Novalja ist zwischen Ende Mai und Anfang September. Während dieser Zeit könnt ihr in den Clubs zu weltbekannten DJs wie Calvin Harris oder Tiesto abgehen.

Abireisen Spanien

Natürlich zählt das Ziel Spanien für eure Abschlussfahrt nach wie vor zum beliebtesten Land. Neben den klassischen Zielen Mallorca und Lloret gibt es noch viele weitere Möglichkeiten, eure Abireise Spanien zu gestalten. Neben den vielen Party-Locations könnt ihr auch viele Ausflüge in benachbarte Städte oder Museen unternehmen.

Abireisen Ibiza

Ibiza nimmt euch mit auf eine Reise zu traumhaften Karibikstränden, exklusiven Partys und Promis. Euch erwartet die perfekte Kombination aus einsamen Stränden und angesagten Strandbars. Natürlich gehören auch die Clubs zu den bekanntesten und teuersten Clubs weltweit, weshalb ihr euch im Vorfeld eurer Abireise Ibiza über Angebote für Eintritte und Vergünstigungen erkundigen solltet.

Abireisen Rimini

Nicht nur das Partyvolk kommt bei einer Abireise Rimini voll auf seine Kosten – auch die Sonnenanbeter werden zufrieden gestellt dank der Traumstrände an der Adriaküste. Auch durch die romantische Altstadt von Rimini sollte man tagsüber oder auch abends bei einem entspannten Spaziergang entlang schlendern.

 

Egal, für welches Ziel ihr euch letztendlich entscheidet: wichtig ist, dass jeder Lust auf eure Abireise hat und ihr das Zusammensein noch ein letztes mal so richtig genießen könnt!

Die Abireise finanzieren

Man sollte früh darüber nachdenken, wie man das nötige Budget für Busreise oder Flüge, Unterkunft und Freizeitgestaltung am Besten auftreibt. Günstig reisen ist oftmals leichter gesagt als getan und nicht jeder ist immer in der Lage, die gesamten Reisekosten für sich zu übernehmen.

Neben Klassikern wie Kuchenverkauf und Sponsorenlauf gibt es sehr viele weitere Möglichkeiten, um Spenden für die Verwirklichung von tollen Projekten zu sammeln. Am einfachsten geht es jedoch mit einer NEUE MASCHE Aktion! Mit dem vollkommen risikofreien Konzept von NEUE MASCHE könnt ihr durch den Verkauf von Socken, Grußkarten und weiteren nachhaltig hergestellten Produkten innerhalb kurzer Zeit eure Abikasse sprengen.

Abireise Unterkunft

Hostel, Jugendherberge, Pension oder Hotel für eure Abireise? Vor- und Nachteile gibt es wohl überall. Deshalb ist es wichtig, dass ihr euch absprecht, worauf ihr Wert legt. Um euch die Entscheidung zu vereinfachen, haben für euch zusammengefasst, was die einzelnen Unterkünfte ausmacht und wo ihr sie am Besten vergleichen könnt.

Hostel

Hostels werden häufig von Reisenden genutzt, die nicht mehr als ein paar Tage bleiben. Hier ist es nicht gewährleistet, dass jedes Zimmer sein eigenes Bad mit Dusche hat – dafür gibt es aber größere Zimmer mit Stockbetten, sodass viele Mitreisende zusammen in ein Zimmer passen. Die Ausstattung ist zwar meistens recht spärlich und einfach, dafür zahlt ihr deutlich weniger, als beispielsweise für die Übernachtung in einem Hotel.
Auf Frühstück und Abendessen könnt ihr euch nicht unbedingt verlassen, häufig haben Hostels jedoch eine Küche, die ihr gemeinsam mit anderen Gästen nutzen könnt. Meistens gibt es auch einen Aufenthaltsraum. Wenn es in eurem Interesse liegt, günstig zu wohnen und euch mit Leuten aus anderen Ländern oder Regionen auszutauschen, dann ist ein Hostel also genau das Richtige für eure Abireise.
Vergesst nicht, euch vorher darüber zu informieren, was ihr alles mitbringen müsst – dazu können nämlich auch Bettbezüge und Handtücher zählen! Wenn ihr auf der Suche nach einer günstigen Jugendherberge für eure Fahrt seid, lest unsere Tipps zur Suche der perfekten Jugendherberge durch!

Hotel

Anders als in einem Hostel wird in einem Hotel keine Selbstverpflegung erwartet. Mindestens das Frühstück ist meist im Preis inbegriffen und je nach Buchungsoption auch ein Mittag- oder Abendessen. Auch der Zimmerservice ist in einem Hotel gegeben – das bedeutet, dass hin und wieder sauber gemacht und eure Betten frisch bezogen werden. Handtücher und Co. müsst ihr nicht selbst mitbringen.
Die Preise variieren natürlich von Hotel zu Hotel teilweise sehr stark – je nachdem, in welcher Region und welche Zusatzleistungen ihr buchen wollt. Allgemein kann man sagen, dass sie dem durchaus höheren Standard angepasst sind.
Hotels legen oft Wert auf bestimmte Hausordnungen wie das Tragen von langen Hosen im Speisesaal und sind sehr auf die Zufriedenheit der Gäste bedacht. Allzu laut und auffällig solltet ihr euch also auf keinen Fall benehmen – selbstverständlich in keiner der drei Unterkunftsformen. Natürlich müsst ihr bei einer Hotelbuchung für eure Abireise etwas tiefer in die Tasche greifen.

Pension

Ihr habt natürlich auch die Möglichkeit, euch Zimmer in einer Pension für eure Abireise zu mieten. Pensionen sind teilweise von Privatpersonen zur Verfügung gestellte Unterkünfte, in denen der Besitzer sogar oftmals selbst wohnt. Sie sind daher meist nicht besonders groß und haben einen geringeren Standard als Hotels. Das bedeutet eine einfachere Ausstattung der Zimmer, dafür aber auch einen deutlich günstigeren Preis.
Informiert euch vor eurer Abireise über die Kapazität der Zimmer und ob die Unterkunft für Gruppenreisen geeignet ist. Es gibt vier verschiedene Arten: Pensionen ohne Frühstück oder mit Frühstück, Halbpensionen und Vollpensionen. Halbpensionen sind Pensionen mit Frühstück und Mittagessen oder mit Frühstück und Abendessen. Besonders hohen Komfort bieten die Vollpensionen: Hier bekommt ihr drei Mahlzeiten am Tag, solltet euch aber natürlich an die vorgegebenen Essenszeiten halten, da ihr sonst leer ausgeht.

Andere Länder, andere Sitten

In jedem Fall ist es wichtig, euch vor der Abireise gut über das Reiseziel und die einheimischen Menschen zu informieren. Gibt es bestimmte Verhaltensregeln, an die man sich halten muss? Welche Sitten und Gepflogenheiten sind in dem Land oder der Region üblich?

 

In Japan gilt es beispielsweise als sehr unhöflich, wenn man sich bei der Begrüßung nicht verbeugt. Vor dem Gastgeber sollte man sich keinesfalls weniger tief verbeugen, als er es tut, denn dann sieht dieser es als Demütigung an. Außerdem ist es üblich, nicht mit Straßenschuhen das Haus zu betreten. Die meisten Japaner haben extra Hausschuhe vor der Eingangstür stehen und einige sogar nochmal welche vor der Toilettentür, die vor dem Betreten angezogen werden müssen. Es wird hier nämlich stark zwischen reinen und unreinen Orten unterschieden.

In den britischen Pubs gibt es ebenfalls gewisse Verhaltensregeln, die für ausländische Touristen oft ungewohnt sind. Wer in Deutschland in einer Bar Platz nimmt und auf die Bedienung wartet, kann in England lange warten, denn man muss sowohl die Getränke als auch das Essen direkt am Tresen bestellen. Für das Begleichen der Rechnung gilt das Gleiche. Trinkgeld wird hier übrigens selten gern gesehen – üblich ist eher, die Bedienung bzw. den Wirt am Schluss auf ein Bier einzuladen.

Auch beim Kauf von Spirituosen müsst ihr vorsichtig sein: nicht in jedem Land darf man mit 16 Bier, Sekt und Wein und mit 18 härteren Alkohol trinken! In Spanien zum Beispiel ist Bier erst mit 18 erlaubt. Außerdem darf man auch nicht in allen Ländern in der Öffentlichkeit zur Flasche greifen – und es sowieso nicht mit dem Alkoholkonsum übertreiben. Denkt immer daran, dass ihr Gäste in einem anderen Land seid, und es nicht cool ist, andere Menschen zu stören – auch nicht auf eurer Abireise!

Abikasse leer? Keine Lust auf Kuchenverkauf?

Mit NEUE MASCHE eure Träume verwirklichen.
Mehr Informationen dazu findest du hier.

Abireise Packliste

Hier eine kleine Liste mit Dingen, die ihr auf jeden Fall brauchen werdet. Legt euch unbedingt selbst eine Liste an mit allem, was ihr sonst noch braucht, und geht sie nach dem Packen noch einmal durch.

Reiserücktrittsversicherung für jeden Einzelnen

(Auslands-) Krankenversicherung

Personalausweis, Reisepass oder Visum

Bustickets, Flugtickets o.Ä.

Buchungsnachweis

Bargeld in der Währung des Landes, EC-Karte

Adapter für die Steckdose

Benötigte Medikamente

Handy, Ladekabel, Kamera

ggf. Uhr, Taschenlampe, Regenschirm

Genügend und sinnvolle Klamotten für die Abireise (Wird es kalt? Gehen wir baden? Wird es regnen? Brauche ich festes Schuhwerk? …)

Zahnbürste, Zahnpasta, Shampoo, Duschgel und alles was dazu gehört!

ggf. Handtücher, Schlafsack

Snacks für die Anreise

 

Alles gepackt? Dann kann es ja losgehen! Wir wünschen euch viel Spaß auf eurer Abireise!

Abireisen 2019 – besser früh als zu spät buchen!

Bei vielen Anbietern bekommt ihr noch bis zum Herbst attraktive Angebote auf Abireisen 2019 – teilweise spart ihr bis zu 40 Prozent! Deshalb lohnt es sich, sich frühzeitig mit seinem Jahrgang oder seinem Komitee zusammenzusetzen, ein Reiseziel und ein Datum zu wählen und danach ein passendes Angebot, mit dem alle zufrieden sind, zu finden.

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN: