Bastelideen Sommer

Bastelideen Sommer - Blumenkränze flechten

Angefangen mit der wahrscheinlich schnellsten und einfachsten Bastelidee für den Sommer, die sowohl euren Garten als auch euren Look sommertauglich macht!

Blumenkränze sind vielfältig und einzigartig. Ihr könnt sie einfach individualisieren, wie sie euch gefallen. Dazu wählt ihr die Blumen, die euch gefallen. Entweder ihr kauft diese in einem Blumengeschäft oder Gartencenter, damit ihr eine möglichst große Auswahl habt, oder ihr geht auf die nächste Wiese und pflückt eure Blumen selbst.

Der beliebteste und einfachste Blumenkranz ist der Gänseblümchenkranz. Gänseblümchen, gibt es in Massen so gut wie auf jeder Wiese. Wenn ihr diese dann gepflückt habt, könnt ihr damit anfangen diese zu einem Kranz zu flechten. Mit euren Nägeln könnt ihr in die Stiele der Blume ein kleines Loch reindrücken. Durch dieses Loch könnt ihr dann die nächste Blume durchstecken, usw. Wenn der Kranz die passende Größe hat, also zum Beispiel die Größe eures Kopfes, könnt ihr diesen schließen. Dies funktioniert so, dass die letzte Blume durch das erste Löchlein, der ersten Blume durchgesteckt wird und fertig ist der Kranz!

Die Geübten unter euch können gerne auch mal diese Technik ausprobieren:

Wer das Ganze etwas stabiler und haltbarer haben möchte, sollte es mit Kunstblumen und Draht versuchen. Dazu benötigt ihr nur einen dickeren und einen dünnen Draht und natürlich die Kunstblumen, die euch am besten gefallen 😉

Zuerst messt ihr mit dem dickeren Draht eure Kopfgröße und verfestigt den Draht zu einem Kreis. Die Kunstblumen wickelt ihr dann um den Draht rum und befestigt die Enden mit dem dünneren Draht. Zu beachten ist hierbei nur, dass der Draht etwas größer als euer Kopf ist, da sich durch das herumwickeln der Blumen die Größe noch etwas verändern kann.

Natürlich ist diese Wickelmethode auch mit echten Blumen möglich!

Bastelideen Sommer - Vogelhaus bauen

Im Sommer wird es früher hell und später dunkel. Tiere erwachen aus ihrem Winterschlaf und Vögel singen dich aus dem Schlaf. Wenn man an “Bastelideen Sommer” denkt, kommen einem sofort Bilder von tanzenden Vögeln in Gärten in den Sinn. Eine super Bastelidee für den Sommer, ist ein Vogelhaus für euren Garten! Vogelhäuser selber bauen geht ganz einfach, peppt den Garten nochmal richtig auf und bietet Vögeln einen super Schutz während ihrer Brutzeit!

Für ein Vogelhaus aus Holz braucht ihr nur eine Große Holzplatte und eine Säge, aus der ihr dann 6 Teile sägt. Um das Vogelhaus zusammenzubauen, braucht ihr 16 Schrauben und eine Bohrmaschine. Wenn ihr das Holz zum Schluss noch bunt anmalen wollt, könnt ihr gerne noch bunte, wasserfeste Acrylfarbe und Pinsel besorgen.

Sobald ihr alles besorgt habt, kann es auch schon losgehen. Aus der Holzplatte müsst ihr sechs Teile in folgenden Größen sägen:

Die Vorderseite: 1x 14,5 cm x 25 cm

Die Rückseite: 1x 14,5 cm x 23,5cm

Die linke und rechte Seite jeweils: 1x 14,5cm x 25cm Seite (Seite 7-Grad schräg anschneiden)

Der Boden: 1x 14,5 cm x 14,5cm

Das Dach: 1x 14,5cm x 20cm

Die Skizze für die Einzelteile des Vogelhaus könnt ihr euch hier herunterladen:

Die 7 Grad Steigung an den Seiten könnt ihr ganz einfach mit einer Wasserwaage oder einem Geodreieck messen. Am Besten zeichnet ihr euch vor dem sägen die Linie auf eure Holzplatte, damit der Schnitt auch schön gerade wird. Damit die Vögel in das Haus reinkommen, ist es wichtig ein Loch in die Vorderseite zu schneiden. Hierbei ist zu beachten, dass dieses so groß ist, dass die Vögel ohne sich zu verletzen in das Häuschen kommen.

Sobald ihr das erledigt habt, kommt schon der nächste Schritt und zwar das Zusammenschrauben. Mit der Bohrmaschine bohrt ihr die Schrauben jeweils von der unteren Seite in die Platten rein, sodass diese stabil zusammenhalten. Und fertig ist das Vogelhaus!

Dieses könnt ihr dann nach Belieben gestalten, bemalen etc..

Bastelideen Sommer - Windspiel basteln

Ein Windspiel passt auch super zu dem Thema “Bastelideen Sommer”. Ein Windspiel selber machen ist wirklich einfach und ist ein Must Have für jeden Garten! Dabei gibt es viele Möglichkeiten. Ob ein Windspiel aus Ton oder Holz, aus Glas oder Muscheln oder ganz klassische Windspiele aus Metall und Edelstahl.

Hier seht ihr, wie ihr ganz einfach ein Windspiel selber machen könnt:

Dazu braucht ihr nur viele bunte Perlen, am besten möglichst große, eine Rolle Schnur und einen Langen Holzstock.

Zu Beginn fädelt ihr die vielen Perlen auf beliebig vielen, gleich langen Schnüren auf. Die Reihenfolge und Anordnung der Perlen ist ganz euch überlassen. Alternativ zu Perlen könnt ihr auch bunte Muscheln verwenden. Habt ihr diese Aufgabe erledigt, könnt ihr die Schnüre an den Stock dranknoten.

Da euer Windspiel draußen aufgehängt wird, müsst ihr beachten, dass die Schnüre ganz fest sind, sodass sie nicht beim ersten Windstoß abfallen. Nun kommt auch schon der letzte Schritt: Hänge das Windspiel mit einer dicken Schnur irgendwo im Garten auf. Super easy und tolle Dekoidee für jeden Garten.

Ihr habt keinen Garten? Kein Problem! Hängt euch das Windspiel auf den Balkon oder vor euer Fenster.

muscheln

Viel Spaß beim basteln und genießt den Sommer!