Fördergelder - wir bringen Licht in den Fördergelder-Dschungel!

Fördergelder beantragen - aber wie?

Für die meisten ist die Frage ‘Fördergelder beantragen - aber wie?’ die wichtigste überhaupt. Leider muss hier direkt gesagt werden, dass es nicht (den) einen Weg gibt, da es auf die jeweiligen Fördergelder ankommt, wie ihr euch dafür bewerben müsst. Demnach steht an erster Stelle, dass ihr ein passendes Programm für eure Bedürfnisse findet. Viele Programme für Fördergelder verlangen beispielsweise, dass ihr als Gruppe darlegt, wofür ihr das Geld benötigt.

Da reicht es nicht, eine grobe Idee zu formulieren, sondern es geht um konkrete Kostenaufstellungen. Im Internet gibt es riesige Datenbanken zu Fördermitteln, in denen ihr die für euch passenden findet. Hierzu könnt ihr einfach die Suchparameter auf eure Person einstellen und weitere Kriterien hinzufügen. Bei einigen ist auch ein persönliches Gespräch notwendig, in dem ihr in einem Pitch eure Idee präsentiert.

Fördergelder für Vereine

Fördergelder für Vereine, egal ob Sportvereine, Musikvereine oder Tanzvereine, sind meist eine der größten und damit wichtigsten Einnahmequellen überhaupt. Neben Fördergeldern, die häufig von der Stadt oder der Gemeinde stammen, ist auch das Sponsoring essentiell. Im Unterschied zum Sponsoring, bei dem Vereine häufig durch außerordentliche Leistungen überzeugen müssen, geht es bei Fördergeldern viel mehr um eine gute Idee.

Ein weiterer Vorteil von diesen Fördermaßnahmen ist, dass sich die Unterstützer im Gegensatz zum Sponsoring, nicht in die interne Strukturen des Vereins einmischen dürfen. Es wird zudem auch keine Gegenleistung erwartet. Allerdings sollte beachtet werden, dass die Sponsorensuche um einiges einfacher ist als die Suche nach Fördermitteln.

Fördergelder für Schulen

Fördergelder für Schulen werden vor allem für aufwendige Schulprojekte, wie einer Projektwoche oder einem Schulfest benötigt. Für Schulen gibt es auch länderspezifische Fördergelder. Die wichtigsten Adressen für Fördergelder für Schulen sind ESF (Europäischer Sozialfonds), EFRE (Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung) und ELER (Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums).

Auf der Seite “Fördergelder für Schulen” findet ihr sogar eine Anleitung zum Beantragen der Fördermittel und weitere Informationen zu Fördergeldern zu Schulprojekten zum Thema Integration und Inklusion.

Fördermittel soziale Projekte

Soziale Projekte gibt es natürlich in den verschiedensten Bereichen: in der Jugendarbeit, der Altenpflege, der Behindertenhilfe, in der Geflüchtetenpflege und zahlreichen weiteren. Gerade für diese sozialen Beratungs - und Betreuungseinrichtungen sind die Fördermittel soziale Projekte enorm wichtig.

Je nach Art der Projekte unterscheidet sich natürlich auch die Art, Geld sammeln zu können bzw. welche Unterstützungsangebote man in Anspruch nehmen kann. Besonders in diesem Bereich gibt es auch viele EU Fördergelder für soziale Projekte, die ihr in Anspruch nehmen könnt.

Auch bei sozialen Projekten ist es essentiell, dass ihr euer Projekt gut ausgearbeitet habt und eure Unterstützer von der Notwendigkeit überzeugen könnt. Gerade im sozialen Bereich fehlt es häufig vorne und hinten an Geldern, weshalb ihr noch andere Wege ausprobieren solltet. So könnt ihr auch eine Spendenaktion oder eine Fundraising-Aktion ins Leben rufen.

Fördermittel Jugendarbeit

Wie vorher schon erwähnt, zählen die Fördermittel Jugendarbeit zu den sozialen Projekten. Hier gibt es natürlich auch wieder unzählige Angebote, die teilweise sehr projektgebunden sind. So gibt es Fördermittel, um die kulturelle Infrastruktur in den ländlichen Bereichen auszubauen.

Speziell für Kinder aus nicht-akademischen Familien gibt es Unterstützung bei der Studienwahl. Besonders beliebt sind momentan Austauschprogramme mit Jugendlichen aus anderen Ländern oder ein FSJ im Ausland, die gemeinsam beispielsweise an einem kulturellen Projekt arbeiten. Natürlich sind auch viele Jugendzentren angewiesen auf Fördermittel, damit sie überhaupt noch weiter existieren können.

Mit NEUE MASCHE euer soziales Projekt finanzieren!

Auch wenn euer soziales Projekt für bestimmte Fördermittel in Frage kommt, reicht es meist noch nicht aus. Mit Hilfe einer NEUE-MASCHE-Aktion könnt ihr ganz einfach und risikofrei Spenden für euer gemeinsames Projekt sammeln. Bereits viele Gruppen konnten bereits positive Erfahrungen mit NEUE MASCHE sammeln und darüber hinaus noch das Gemeinschaftsgefühl stärken. Also, worauf wartet ihr noch?

EU Fördergelder - mit Hilfe des Staates eure Aktionen realisieren

In Verbindung mit sozialen Projekten wurden sie vorhin schon erwähnt: die EU Fördergelder. Auf der offiziellen Seite EU-fördermittel.eu findet ihr alle relevanten Informationen, die nach den verschiedenen Themen sortiert sind. So gibt es die Fördergelder EU für die Kategorien “Bildung und Jugend”, “Kultur und Medien”, “Integration”, “Wissenschaft”, “Umwelt und Energie”, “Wirtschaft und KMU”, “Beschäftigung und soziales” und “Tourismus”.

Dank dieser Plattform habt ihr einen guten Überblick über alle Förderangebote, da es sonst häufig sehr schwer ist, den undurchsichtigen Fördermittel-Dschungel zu verstehen. Neben allen relevanten Themen könnt ihr euch die aktuellsten Beiträge rund um “EU Fördergelder” lesen und euch über Neuigkeiten und Tipps informieren.

Sind Fördergelder steuerfrei?

Um die Frage, ob Fördergelder steuerfrei sind oder nicht beantworten zu können, gilt es zuerst zu klären, um welche Art von Fördergeldern es geht. Handelt es sich beispielsweise um echte Zuschüsse, wenn ein Verein von der Stadt Zuschüsse für die Jugendarbeit, wird KEINE Umsatzsteuer fällig. Echte Zuschüsse sind nur Fördergelder, bei denen absolut keine Gegenleistung erwartet wird.

Bei unechten Zuschüssen sieht es schon wieder etwas anders aus: Ein Sportverein erhält von der Stadt Gelder für den Bau einer neuen Sportanlage, die dafür aber im Gegenzug vormittags von Schulklassen genutzt werden kann.

In diesem Fall ist der Zuschuss als umsatzsteuerpflichtiges Entgelt zu betrachten. In der Realität ist die Unterscheidung zwischen echten und unechten Zuschüssen allerdings sehr schwer zu treffen. Ihr solltet einfach immer im Hinterkopf behalten, dass alle Fördergelder steuerfrei sind, wenn ihr dafür keine Gegenleistung erbringen müsst.

Fördergelder NRW

In Nordrhein-Westfalen gibt es sehr viele Fördergelder NRW, die besonders für Existenzgründer hilfreich sein können. So kann man beispielsweise Zuschüsse für 30 % der Investitionskosten erhalten und für die Beratung ( Prüfung und Umsetzung von Gründungskonzepten) bis zu 80 % finanzielle Unterstützung bekommen. Auf der offiziellen Seite der Bildungsberatung NRW erhaltet ihr einen Überblick über alle aktuellen Angebote zur Förderung Weiterbildung NRW.

Wer also Kunde der Agentur für Arbeit oder des Jobcenters ist, kann einen Bildungsgutschein erhalten, der für Weiterbildungen verwendet werden kann. Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit, ein kostenloses Angebot zur Beratung zur beruflichen Weiterbildung in Anspruch zu nehmen.

Fördergelder Deutschland

In Deutschland gibt es auf der offiziellen Seite “Fördermittel-Deutschland” für kleinere und mittlere Unternehmen, sowie für Existenzgründer die Möglichkeit, das passende Unterstützungsangebot bekommen. So gibt es in den verschiedenen Phasen “Gründung, Kundengewinnung, Wachstum, Nachfolge und Finanzierung” verschiedene Fördergelder Deutschland, unter anderem von der KfW-Bank.

Fördergelder Unternehmen

Die Fördergelder Unternehmen wurden gerade schon kurz thematisiert. Natürlich kann ein Unternehmen nicht nur Zuschüsse in Anspruch nehmen, sondern auch als Unterstützer fungieren. Gerade für junge Unternehmen ist es natürlich noch sehr attraktiv, in den ersten Phasen der Gründung oder des Wachstums Hilfe an die Seite gestellt zu bekommen.

Wenn ein Unternehmen irgendwann eine solide Marktposition aufgebaut hat, unterstützen viele von ihnen lokale Sportvereine, die Jugendfeuerwehr oder das Jugendrotkreuz oder andere gemeinnützige Gruppen.

Fördergelder Start-Up

Besonders für Gründer und Gründerinnen gibt es mittlerweile viele Fördergelder Start-Up. Früher war das Finden und Beantragen von Leistungen sehr kompliziert, sodass die meisten einfach darauf verzichtet haben. Mittlerweile gibt es in jeder größeren Stadt ein Gründerbüro, das einem bei allen Fragen zur Seite steht.

Hier habt ihr auch die perfekte Anlaufstelle, um Informationen über alle für euch in Frage kommenden Fördergelder zu erhalten. Natürlich richten sich die Zuschüsse auch nach der Art und der Branche eures Start-Ups.