Bastelideen für Kinder

Kein Budget für Bastelmaterialien? Neue Masche hat die Lösung!

Hier mehr erfahren!

„Während der gesamten Aktion haben wir uns sehr gut unterstützt und informiert gefühlt. Danke für die Hilfe!“

Gruppenleiterin, Schopfheim

Für Kinder ist es sehr wichtig, ihre Kreativität ausleben zu können. Sie haben die verrücktesten Ideen und die außergewöhnlichsten Einfälle. Diese können sie beim Basteln umsetzen und sich kreativ austoben. Auch während Gruppentreffen, zum Beispiel in einer Jungschar oder der KJG, kann Basteln ein wichtiger Programmteil darstellen.

Ob malen, kleben, falten oder filzen, Kinder basteln für ihr Leben gern, was wichtig für ihre Entwicklung ist. Sie lernen dabei viel über ihr eigenes Können, entwickeln räumliches Vorstellungsvermögen und können ihre Träume verwirklichen.
Eltern können ihre Kinder dabei unterstützen. Nachfolgend ein paar Bastelideen für Kinder und Basteltipps:

Eure Rasselbande ist mehr an Action interessiert und bastelt nicht so gerne? Hier findet ihr tolle Ideen für actionreiche Geländespiele und Bewegungsspiele.

Kindergartenkasse leer? Keine Lust auf Kuchenverkauf?

Mit NEUE MASCHE eure Träume verwirklichen.
Mehr Informationen dazu findest du hier.

Bastelideen für Kinder mit Papier

Basteln mit Papier ist eine sehr vielfältige und weit verbreitete Bastelidee für Kinder, die gleichzeitig sehr günstig ist. Beim Falten von Origami Figuren, Basteln von bunten Karten oder beim Malen auf Papier sind dem Kind keine Grenzen gesetzt und ist somit schon für die Jüngsten unter uns eine super Option. Alle Formen des Basteln mit Papier lassen sich super in Workshops für euer nächstes Zeltlager integrieren.

Das folgende Video von “DIY Inspiration Kids Club” zeigt euch wie aus einem farbigen Blatt Papier ganz einfach einen Marienkäfer falten könnt. Alles was ihr dazu benötigt sind: rotes Blatt Papier, schwarzer Stift

Bastelideen für Kinder mit Wasserfarben

Eine tolle Bastelidee für Kinder ist das Malen mit Wasserfarben. Dabei können sie so kreativ sein wie sie möchten und ihren Gedanken freien Lauf lassen. Benötigt werden dazu Unterlagen, wie zum Beispiel alte Zeitungen, einen Wasserfarbkasten, Pinsel in verschiedenen Größen und Papier. Die Zeitung wird als Untergrund ausgebreitet, um den Tisch vor Farbflecken zu schützen. Die Flecken sind jedoch einfach zu entfernen und stellen kein Problem dar. Nichtsdestotrotz empfiehlt es sich, dass die Kinder zum Schutz der Kleidung ein altes Hemd oder eine alte Bluse tragen, bei der Farbflecken nichts ausmachen. Die Wasserfarbe, wie es der Name bereits verrät, wird mit Hilfe eines Pinsels mit Wasser angefeuchtet. Dadurch wird die Farbe flüssig. Nun kann damit auf Papier gemalt werden.

Bastelideen für Kinder mit Serviettentechnik

Serviettentechnik lässt sich auf verschiedensten Unterlagen, wie zum Beispiel Holz, Glas, Ton, Stein oder dickem Papier anwenden. Es eignet sich prima, um Holzschachten, Töpfe, Notizbücher, Lampen etc. zu verschönern und den Dingen so einen persönlichen und einzigartigen Touch zu geben. Zudem funktioniert Serviettentechnik sehr einfach und eignet sich daher prima als Bastelidee für Kinder. Man benötigt dazu nur Kleister, einen Pinsel oder Schwamm, schöne Servietten und etwas worauf man diese kleben möchte.

Deckt auch hier im Vorfeld am besten den Tisch mit einer Unterlage (z. B. Wachstischdecke) ab. Zur Vorbereitung rührt ihr etwas Kleister an. Hierfür könnt ihr gewöhnlichen Tapetenkleister verwenden, den ihr ganz einfach in Wasser auflöst.

Dann kann es auch schon losgehen. Ihr löst die Serviette in ihre einzelnen Schichten, bis ihr die oberste Schicht, auf der das Motiv aufgedruckt ist, in der Hand haltet. Legt nun die oberste Serviettenschicht auf den entsprechenden Gegenstand und fixiert diese in dem ihr mit dem Pinsel etwas Kleister darüber streicht. Trocknen und Fertig!

Noch ein kleiner Tipp: Damit die Motive der Serviette besonders gut zur Geltung kommen, könnt ihr den gewünschten Gegenstand zunächst mit weißer Farbe (z. B. Acryl) grundieren. Dies empfiehlt sich besonders bei Tontöpfen in Naturfarbe. Diese Bastelidee lässt sich super auf einer Klassenfahrt realisieren, als kleine kreative Auflockerung zwischendurch.

Ihr braucht Unterstützung bei eurem Spendenprojekt?
Mit Hilfe von NEUE MASCHE SPENDEN SAMMELN!

Bastelideen für Kinder mit Filz

Eine beliebte Bastelidee für Kinder ist das Filzen. Hier wird unterschieden zwischen Trockenfilzen und Nassfilzen. Aber wo liegt der Unterschied? Der größte Unterschied liegt dabei, dass beim Trockenfilzen meistens auf schon vorhandene Dinge drauf gefilzt wird. Beim Nassfilzen entstehen komplett neue Figuren.
Benötigt wird dafür nur Filzwolle und je nach Filzart entweder eine Filznadel oder Wasser und Seife. Dann kann es auch schon losgehen. Wenn ihr euch überlegt habt, was gefilzt werden soll, entscheidet ihr welche Filzart für euch am sinnvollsten ist.

 

Trockenfilzen: Ihr sucht euch eine Unterlage, wie zum Beispiel eine Filzplatte oder einen Schwamm. Mit Nadelstichen kann die Filzwolle in verschiedenen Formen und Farben darauf gesteckt werden. Der Trick dabei ist den Filz mit der Nadel so zu verknoten, dass sich dieser festigt. Hierfür hat die Filznadel keine glatte Oberfläche, sondern kleine Häkchen. Durch viele, eng beieinanderliegende Stiche gelingt dies. Zu großer Druck auf die Nadel ist dringend zu vermeiden, da diese gerne abbrechen. Solltet ihr einen Filznachmittag mit Kindern planen, empfiehlt es sich auf jeden Fall Ersatznadeln zu besorgen. Da ihr hier mit Nadeln arbeitet, solltet ihr die Kinder auf jeden Fall darauf hinweisen, dass sie vorsichtig sein sollen.

Noch ein kleiner Tipp: Um beim Trockenfilzen eine schöne Form hinzubekommen, eignen sich als Vorlage super Ausstechformen für Plätzchen. Als Unterlage empfiehlt sich ein üblicher Haushaltsschwamm. Ihr legt z. B. eine Herzform auf den Schwamm und füllt diese schön mit Filzwolle aus. Nun nehmt ihr die Filznadel und beginnt mit der Filznadel in die Form zu stechen. Nach und nach nimmt der Filz so die Herzform an. Achtet dabei darauf, dass ihr das Herz nicht am Schwamm fest filzt. Löst dieses einfach immer wieder vom Schwamm ab. Am Ende erhaltet ihr ein wunderschönes Herz und es funktioniert wirklich kinderleicht.

 

Nassfilzen: Für das Nassfilzen benötigt ihr Filzwolle, eine Unterlage (wasserdicht), Schüsseln, warmes Wasser und Seife. Als Seife empfiehlt sich z. B. Olivenseife, da diese schonend für die Haut ist.

Zur Vorbereitung solltet ihr zunächst den Tisch mit einer wasserfesten Unterlage abdecken. Gebt danach etwas von der Seife in das warme Wasser. Solltet ihr ein Stück Seife haben, reibt ihr etwas davon in das Wasser.

Legt für das Filzen ein geeignetes Stück Filzwolle vor euch auf den Tisch, zupft die Ränder etwas auseinander, damit sich die Wolle gut verfilzen kann. Danach feuchtet ihr die Filzwolle mit dem Seifenwasser leicht an. Nun nehmt ihr die Filzwolle in die Hand und filzt diese durch Reiben zwischen den Händen in die gewünschte Form. Ihr könnt z. B. Kugeln filzen, die ihr danach als Kette auffädelt.

Nachdem die Filzfigur die gewünschte Form angenommen hat, solltet ihr die restliche Seife mit kaltem Wasser ausspülen und die Figur danach gut trocknen lassen. Die Oberflächen sind nach dem Nassfilzen eher glatt und nicht so rau wie beim Trockenfilzen.

In dem folgenden Video von “Molekuelchen” seht ihr nochmal genau wie das Nassfilzen funktioniert.

Jeder, der schon einmal mit einer Gruppe Kinder gebastelt hat, kennt das Problem. Egal um welche Bastelidee es sich handelt, Bastelmaterialien, wie Filzwolle oder Nadeln, sind oftmals nicht gerade billig. NEUE MASCHE bietet eine einfache und risikofreie Möglichkeit, um eure Bastelkasse zu füllen.

 

Los geht’s und viel Spaß beim Basteln!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN: