1. Was hat Sie davon überzeugt eine NEUE MASCHE-Aktion zu starten?

Die Erfahrung mit meiner Tochter. Sie hat selbst an einer Aktion mit Ihrer Klasse am Melanchton Gymnasium in Bretten teilgenommen. Die gute Qualität der Socken hat mich einfach überzeugt und die Tatsache, dass man etwas Gutes tut und etwas dafür bekommt.

2. Wie haben die Eltern und Schüler auf die Vorstellung der NEUE MASCHE-Aktion reagiert und wie würden sie die Motivation der Schüler beschreiben?

Sehr positiv, sowohl die Eltern am Elternabend als auch die Kinder in der Klasse.
Jeder wollte mitmachen und seinen Beitrag dazu leisten, dass die Englandfahrt nicht so teuer wird. Nach und nach ist sogar ein kleiner Wettbewerb unter den Schülern entstanden, wer die meisten Bestellungen sammelt.

3. Welcher Schüler hat die meisten Bestellungen gesammelt und wie hat er das angestellt?

Das war mein Schüler Fabian. Er kam auf die Idee, die Musterbox seinem Vater mit auf die Arbeit zu geben. Der hat die Aktion dann seinen Arbeitskollegen vorgestellt und so kamen 34 Bestellungen zusammen. Bei einem anderen Schüler hat die Mutter die Aktion beim Kaffee mit Freundinnen und einer Tupperparty vorgestellt, dabei wurden 33 Bestellungen gesammelt.

Interview Maier
Interview England

4. Was sind aus Ihrer Sicht die 3 Erfolgsfaktoren, wie eine NEUE MASCHE-Aktion gut gelingt?

Der gute Preis, die gute Qualität und die gute Sache. Ich tue einfach was Gutes und unterstütze eine gute Sache.

5. Was würden Sie sagen, haben die Schüler bei/ aus der Aktion gelernt?

Wenn alle mithelfen und alle an einem Strang ziehen, können sie gemeinsam etwas erreichen. Die Schüler kommen aus unterschiedlichen Klassen und haben sich mit der Zeit gegenseitig richtig motiviert und Tipps gegeben, wo sie Bestellungen sammeln können. Beispielsweise auf der Familienfeier oder im Turnverein. Ich würde sagen, dass ein richtiges Gemeinschaftsgefühl entstanden ist und die Schüler Solidarität für die Gruppe entwickelt haben. Meine Schüler haben durch die Aktion auf jeden Fall Verantwortungsgefühl für das bevorstehende Projekt, also unsere Englandfahrt, entwickelt.

6. Welchen Tipp würden Sie zukünftigen Koordinator geben?

Eine gute Kommunikation untereinander, die Gruppe für das gemeinsame Ziel motivieren und sich als Koordinator immer mal wieder einen Überblick über den Stand der Dinge verschaffen.

7. Beenden Sie den Satz:

Ich würde Neue Masche empfehlen, weil … es eine einfache Sache ist mit der man viel Geld für ein Projekt verdienen kann.

Was hat Ihnen am besten an der Aktion gefallen?

Am besten hat mir die unkomplizierte Zusammenarbeit gefallen. Bei einer so großen Gruppe kann sich schon mal ein Zahlendreher einschleichen und es war kein Problem die Boxen umzutauschen. Was ich einfach toll fand, ich konnte jederzeit anrufen und es war nie eine große Sache eine Lösung zu finden, wenn ich ein Problem hatte. Sofort wurde reagiert.
Die Organisation war einfach super. Einfach Hilfeleistung überall und immer und der Aufwand lohnt sich! Einfach 4000 Euro!
Man muss selbst überzeugt sein und die eigene Begeisterung weitergeben. Ich habe es selbst bei meiner Tochter gesehen und war einfach begeistert.

Tipp: 

Meine Tochter hat während ihrer Aktion den Produktkatalog abfotografiert und die Bilder per Whatsapp an meine Freundinnen geschickt! Das kam super an!

Frau Maier Kontaktperson