Klassenfahrt Rom: auf den Spuren der Antike

Eine Klassenfahrt in die ewige Stadt Rom ist ein unvergessliches Ereignis. Rom ist nicht nur durch seine Funktion als europäische Hauptstadt und Zentrum der katholischen Kirche eine der bedeutendsten Städte Europas. Seit der sagenumworbenen Gründung der Stadt durch Romulus und Remus, spielte Rom historisch eine wichtige Rolle. Auf dieser Seite finden Sie alles, was Sie für eine Klassenfahrt Rom wissen müssen: Welches sind die besten Sehenswürdigkeiten Roms, wie sollte man die Klassenfahrt planen werden und welche Tipps helfen ihnen dabei, dass eine Klassenfahrt in die Hauptstadt Bella Italias ein Erfolg wird?

Am besten lässt sich Rom zu Fuß erkunden. Aufgrund ihrer Lage bieten sich 3 Rundgänge mit unterschiedlichen Stationen an.

Klassenkasse leer? Trotzdem Lust auf coole Klassenfahrt Rom?

Mit NEUE MASCHE eure Träume verwirklichen.
Mehr Informationen dazu findest du hier.

Klassenfahrt Rom Programm

Bevor die ewige Stadt besucht wird, bietet es sich an, das Klassenfahrt Rom Programm vorab zu planen. Am besten lässt sich Rom zu Fuß erkunden. Aufgrund ihrer Lage bieten sich 3 Rundgänge mit unterschiedlichen Stationen an.

 

 

Klassenfahrt Rom, Rundgang I

Vatikan (Metrostation: Cipro – Linea A): Petersdom und die vatikanischen Museen

Der Vatikanstaat ist mit Sicherheit eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten  und gehört zu jeder Klassenfahrt Rom dazu. Es lohnt sich, den Rundgang morgens zu beginnen. Der Eintritt in den Petersdom ist zwar gratis, allerdings muss mit Wartezeiten für den Einlass gerechnet werden. Diese Wartezeiten sind morgens und abends am geringsten.

Achtung: Es gibt eine Kleiderordnung für Kirchen in Rom. Die Schultern und Knie sollten bedeckt sein. Am Petersdom wird die Einhaltung der Kleiderordnung auch kontrolliert. Es genügt, wenn die Schüler Tücher für die Schultern und Knie mitnehmen und vor dem Betreten der Kirche umlegen.

Wenn sie für die Klassenfahrt die Besichtigung der vatikanischen Museen und der sixtinischen Kapelle geplant haben, sollten sie in jedem Fall früh morgens damit beginnen, um lange Wartezeiten zu vermeiden. Tickets und Führungen können auch online im Voraus gebucht werden.

Die Vatikanischen Museen nehmen viel Zeit in Anspruch. Man kann gut mehrere Tage einer Klassenfahrt Rom mit ihrem Besuch verbringen. Oft gehört die Besichtigung der vatikanischen Museen und der Sixtinischen Kapelle einfach dazu. Man sollte sich jedoch überlegen, ob der Besuch auch sinnvoll ist. Die Vatikanischen Museen stellen ein Überangebot von Informationen dar und bestimmte Bereiche, wie die sixtinische Kapelle, sind stark überlaufen. Ohne eine geeignete Führung besteht die Gefahr, dass die Schüler einfach nur durch die vielen Räume rennen und nichts lernen.

 

Eure Klasse möchte auf Klassenfahrt?
Mit Hilfe von NEUE MASCHE SPENDEN SAMMELN!

Die Engelsburg

Die Engelsburg und die dazugehörige Engelsbrücke ist eine Hauptsehenswürdigkeit während einer Klassenfahrt Rom. Bekannt ist sie vor allem als einstiger Zufluchtsort der Päpste, welche in brenzligen Situationen aus dem Petersdom durch einen überirdischen Fluchttunnel bis in die Engelsburg fliehen konnten. Besichtigt wird die Engelsburg hauptsächlich von Außen. Die wenigsten wagen sich leider in die Burg hinein, dabei ist sie ein idealer Ort, die Geschichte Roms nachzuvollziehen. 133 nach Christus wurde die Engelsburg als Grabstätte des römischen Kaiser Adrians gebaut. Bei einem Rundgang durch die Engelsburg können ihre historischen Stationen und der Stadt Rom hautnah erfahren werden. Kaum eine Sehenswürdigkeit bietet einen so großen Ausschnitt der Geschichte Roms wie die Engelsburg! Zudem kann auf dem Dach die fantastische Aussicht auf Rom und den Vatikan bestaunt werden. Ein absolutes Muss auf einer Klassenfahrt Rom!

Auf der Klassenfahrt Rom auf keinen Fall zu verpassen - Engelsburg und Engelsbrücke

Piazza Navona

Die Piazza Navona liegt mitten im historischen Stadtkern und ist Zeugnis barocker Kunst. Sie sollte auf keinen Fall bei einer Klassenfahrt Rom ausgelassen werden. Besonders bekannt ist der Vierströmebrunnen in der Mitte der Piazza, welcher von Gian Lorenzo Bernini gestaltet wurde. Er zeigt 4 Männergestalten, welche die Flüsse Donau, Ganges, Nil und Rio de la Plata darstellen. Ebenfalls sehenswert ist die Kirche nebenan, Sankt Agnes, deren Fassade von dem mit Bernini konkurrierenden Künstler, Francesco Borromini, gestaltet wurde.

Pantheon

Das Pantheon war einst ein antiker Tempel, der allen Göttern geweiht war. Heutztage ist es eine Kirche, die aufgrund der besonderen Geschichte jedoch auch eine bedeutende Sehenswürdigkeit Roms ist.

Falls Sie am Pantheon ein wenig Zeit haben, sollten Sie mit Ihrer Klasse eine der Eisdielen nördlich des Pantheons aufsuchen. Die Gelateria Della Palma bietet mehr als 150 Eissorten, dabei auch mehrere laktosefreie Milcheissorten. Gerade um die Ecke befindet sich die Eisdiele Giolitti, welche als die beste Eisdiele Roms gilt. In jedem Fall gehört der Kauf eines Gelato unbedingt zu einer Klassenfahrt Rom.

Bei einer Klassenfahrt Rom sollte das Pantheon auf keinen Fall ausgelassen werden

Torre Argentina

Hier können Sie ihren Rundgang beenden und in einen der vielen Autobusse Richtung Termini steigen. Der Torre Argentina ist vielen Katzenliebhabern bekannt, da eine gemeinnützige Organisation hier alle wilden Katzen Roms pflegt und füttert.

Angeblich wurde hier auch Cäsar ermordet. Wenn Sie ihren Rundgang während der Klassenfahrt Rom hier noch nicht beenden wollen, können sie vom Torre Argentina die Tram nach Trastevere nehmen.

Trastevere

Kleine Gässchen und mediterranes Flair bietet der römische Stadtteil Trastevere. Hier kann man auf einer Klassenfahrt Rom den Tag ruhig ausklingen lassen und in einem Restaurant gemütlich zu Abend essen. Trastevere ist schlecht an die Metro angebunden. Es verkehren jedoch mehrere Busse Richtung Termini und die Tram fährt bis Piazza Venezia, von wo entweder bis zur Metrostation Colloseum gelaufen werden kann und gute Busanbindung besteht.

Klassenfahrt Rom, Rundgang II

Piazza del Popolo (Metrostation Flaminio – Linea A)

Der Platz des Volkes ist einer der bekanntesten Plätze Roms. Auf dem Platz befindet sich die Basilika Santa Maria del Popolo, ein imposanter Obilisk in der Mitte des Platzes, zwei Brunnen sowie die bekannten Zwillingskirchen am Ende des Platzes. Es gibt also einiges zu bestaunen und zu lernen. Nach den Zwillingstürmen beginnt an der Piazza del Popolo die Via del Corso, welche die bekannteste Einkaufsstraße Roms ist und an der Piazza Venezia endet.

Spanische Treppe (Metrostation Spagna – Linea A)

Die Spanische Treppe bekam ihren Namen durch die spanische Botschaft, welche sich direkt am Ende befindet. Aufgrund ihrer Schönheit ist ihr Besuch ein Muss auf einer Klassenfahrt Rom. Die Straßen, welche von der Haupteinkaufsstraße Via del Corso an die Piazza Spagna führen, sind flankiert von den teuersten Geschäften Roms.

In der via della Croce befindet sich der Tiramisuladen Pompi. Hier gibt es Tiramisu in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen für 4 €. Es ist eine gute Station auf einer Klassenfahrt Rom, um sich ein Tiramisu oder ein Eis von der berühmten und ebenfalls in der via della Croce liegenden Eisdiele Venchi zu holen und sich damit auf die Spanische Treppe zu setzen.

Bei der Klassenfahrt Rom ist die spanische Treppe immer einen Besuch wert!

Der Trevi-Brunnen (Metrostation Barberini – Linea A)

Der Trevi-Brunnen ist ein Monument, welches durch diverse Filme und Postkarten Roms auch Ihrer Klasse bekannt sein wird. Konnte man in Hollywood noch in dem Brunnen baden, so gleicht er heute mehr einem Festival. Tausende Touristen und Taschendiebe drängen sich täglich an dem 2015 renovierten Brunnen. Geben Sie daher am Trevi-Brunnen gut auf Ihre Wertsachen acht und halten Sie auch Ihre Klasse während einer Klassenfahrt Rom in der ganzen Stadt um Wachsamkeit an.

Klassenkasse leer? Trotzdem Lust auf Klassenfahrt?

Mit NEUE MASCHE eure Träume verwirklichen.
Mehr Informationen dazu findest du hier.

VILLA BORGHESE – PINCIO

Direkt über dem Piazza del Popolo ist einer der Eingänge zur Villa Borghese. Für eine Klassenfahrt Rom beinhaltet die Villa Borghese eines der wichtigsten Kunstmuseen Roms, die Galleria Borghese. Tickets für die Galleria Borghese müssen einige Wochen im Voraus online bestellt werden.

In jedem Fall lohnt es sich von der Piazza del Popolo zumindest auf die Terasse Pincio der Villa Borghese zu gehen. Von dort gibt es einen direkten Weg zur Spanischen Treppe, der aufgrund seiner Höhe eine tolle Aussicht auf Rom bietet.

Klassenfahrt Rom, Rundgang III

Piazza Venezia

Die Piazza Venezia ist allein schon aufgrund ihres Verkehrsaufkommens eine Sehenswürdigkeit. Das den Platz bestimmende weiße Marmormonument Vittorio Emanuele II wurde zur Zeit Mussolinis eingeweiht und die Bauweise spiegelt den Nationalismus ihrer Zeit wieder. Heute beinhaltet das Monument ein kostenloses Museum.

Kapitol

Von der Piazza Venezia geht es direkt auf den Kapitolshügel. Die kapitolinischen Museen zählen neben den Vatikanischen Museen zu den bedeutendsten Museen Roms. Falls auf der Klassenfahrt Rom noch kein Museum besucht wurde, kann eine Führung und der Besuch des kapitolinischen Museums viel Wissen über die Antike vermitteln.

Neben den Museen ist der Kapitolshügel aufgrund seiner Aussicht auf das Forum Romanum sehr sehenswert und gehört auf jeden Fall zum Pflichtprogramm auf jeder Klassenfahrt Rom.

Forum Romanum

Das Forum Romanum, zwischen der Piazza Venezia und dem Kolosseum gelegen, war Zentrum Roms während der antiken Kaiserzeit und die bedeutendste Ausgrabungsstätte Roms. Ob im Rahmen einer Klassen- oder Studienfahrt, einmal im Leben sollte das Forum Romanum besichtigt werden. Tickets gibt es vor Ort, sie ermöglichen Eintritt in das Kolosseum, das Forum Romanum und auf den Palatin. Die Tickets sind bis zu 2 Tage gültig. Forum Romanum und das Kolosseum können somit auch an unterschiedlichen Tagen besucht werden, wenn man auf einer Klassenfahrt Rom nicht beides an einem Tag schafft.

Forum Romanum

Kolosseum

Das Kolosseum ist das größte und am besten erhaltene Amphitheater der Welt. Früher fanden hier Gladiatorenkämpfe und Schauspiele statt, heute ist es das Monument gegen die Todesstrafe. Ein Besuch des Kolosseums im Rahmen einer Klassenfahrt Rom lohnt sich am Meisten mit Führung und Erklärung der Ruinen. Wenn Sie mit Ihrer Klasse heute eines der Museen besucht haben, können sie den Rundgang des antiken Roms nach dem Kolosseum beenden und in die U-Bahn steigen.

Aventin

Der Aventin ist einer der sieben Hügel, auf denen Rom erbaut wurde. Heute beinhaltet er nicht nur eine der besten Aussichten, sondern auch ein kleines Geheimnis. Auf dem Hügel befindet sich ein Rosengarten und der Giardino degli Aranci. Das ist ein Park, von dessen Terasse die romantischste Aussicht auf Rom und den Petersdom zu bewundern ist. Ein paar Häuser nebenan ist das Grundstück des Malteserordens in Rom. Das Anwesen besitzt ein besonderes Schlüsselloch. Wenn Sie abends mit ihrer Klasse durchschauen, werden Sie dies sicherlich als eines der Highlights auf Ihrer Klassenfahrt Rom in Erinnerung behalten.

Unterstützung für eure KLASSENFAHRT ROM?
Mit Hilfe von NEUE MASCHE SPENDEN SAMMELN!

Ausflugsziele

Ostia Antica

Man muss nicht eine Klassenfahrt nach Pompeji machen, um Überreste einer antiken Stadt zu besichtigen. Die ehemalige Hafenstadt Ostia Antica hatte ihre Blütezeit im 2. Jahrhundert, befindet sich aufgrund von Verlandung heutzutage allerdings 3 Kilometer vom Meer entfernt und wurde aus diesem Grund auch nach und nach verlassen. Besonders auf einer Studienfahrt mit Latein gibt es in Ostia Antica mit Sicherheit viel zu entdecken.Aber auch für geschichtlich interessierte Schüler und Schülerinnen bietet dies während einer Klassenfahrt Rom einige spannende Einblicke.

Die Ausgrabungsstätte ist mit der Bahn ab der U-Bahnstation Piramide (Linea B) erreichbar.

Parco degli Acquedotti – Der Park der Aquädukte

Ein wenig außerhalb des Stadtkerns an der Via Tuscolana (Metro A – Station Giulio Agricola) befindet sich der Park der Aquädukte. Die Besonderheit der großen Parkanlage sind die Überreste mehrerer Aquädukte, welche in der Antike Rom mit Trinkwasser versorgten. Aufgrund seiner Lage ist der Park eher ruhig, zudem eignet er sich zum Grillen oder einem Picknick als ruhiges Ausgleichsprogramm zum anstrengendem Sightseeing im überlaufenen Stadtkern bei der Klassenfahrt Rom.

Der Parco degli acquedotti ist bei der Klassenfahrt Rom auf jeden Fall einen Besuch wert

Öffentliche Verkehrsmittel in Rom

Rom besitzt trotz seiner beachtlichen Größe nur zwei U-Bahnlinien. Seit ungefähr zwei Jahren gibt es eine dritte (Linea C), die jedoch nur eingeschränkt funktioniert. Die U-Bahnlinien kreuzen sich am Hauptbahnhof Roms “Termini”. Besonders die Hauptsehenswürdigkeiten sind gut an das U-Bahnnetz angebunden. Ist ihr Hotel der Klassenfahrt Rom jedoch etwas weiter von der U-Bahn weg, werden Sie sich an eine der unzähligen Buslinien Roms gewöhnen müssen. Die Busfahrer sprechen häufig kein Englisch und fahren sehr unregelmäßig und selten nach Fahrplan. Dass ein Bus nicht pünktlich, oder mit 30 Minuten Verspätung kommt, ist die Regel.

Die offizielle Seite der Verkehrsbetriebe Rom muoversiaroma.it ist also nur zum Suchen der besten Verbindung nützlich.

Achtung: Die U-Bahnen fahren nur bis halb 12 (Freitags und Samstags bis halb 2). Danach fahren die Nachtbusse (Notturni)

ANREISEMÖGLICHKEITEN – Klassenfahrt Rom Flugreise

Natürlich besteht die Möglichkeit mit dem Bus nach Rom zu reisen. Zudem hat man die Möglichkeit zu einer Klassenfahrt Rom Flugreise. Es gibt zwei Flughäfen, die sich ein wenig außerhalb der Stadt befinden. Ciampino und Fiumcino heißen die beiden Flughäfen. Die einfachste Art vom Flughafen in die Stadt zu fahren ist mit Busanbietern. Es gibt mehrere Unternehmen, die vom Termini zu den Flughäfen fahren. Am häufigsten fährt Terravision.

Finanzierungsmöglichkeiten

Eine gelungene Klassenfahrt Rom kann teuer werden. 
Eine Möglichkeit wäre es, die Klassenkasse mit einer neuen und innovativen Methode des Spendensammelns, dem Fundraising, zu füllen. Mit NEUE MASCHE können Klassen ganz einfach und risikofrei ihre gemeinsamen Träume verwirklichen. Informiert euch auf unserer Seite über den Ablauf und findet hier Erfolgsgeschichten vieler Gruppen.

 

Hier finden Sie noch weitere Ideen rund um die Klassenfahrt Finanzierung.

Klassenfahrt Rom Unterkunft

Es gibt einige günstige Jugendhostels in Rom. Die Unterkunft bei einer Klassenfahrt Rom sollte allerdings nicht zu weit außerhalb liegen. Eine gute Anbindung mit U-Bahn ist von Vorteil. Lesen Sie vor dem Buchen eines Hostels auf jeden Fall die Bewertungen. Auch Jugendherbergen bieten eine praktische Methode, um eine Klassenfahrt Rom zentral und kostengünstig zu halten. Warum sich nicht an den Pfadfindern ein Beispiel nehmen und bei einem Campingdorf ein wenig außerhalb von Rom in Bungalows wohnen oder ein Zeltlager eröffnen? Hier können auf dem Gelände dann Gruppenspiele, Aktivierungsspiele und Geländespiele mit der Klassen gespielt werden, um den Klassenzusammenhalt zu stärken. Natürlich können hier auch gruppendynamische Spiele gestartet werden.

Klassenfahrt Rom Erfahrungen

Bereits viele Schulen konnten bei einer Klassenfahrt Rom Erfahrungen sammeln. Rom ist eine der schönsten und berühmtesten Städte der Welt und ist auf jeden Fall auch als Schulklasse schon allein wegen ihrer tollen, alten Gebäude einen Besuch wert. Nicht weit weg vom Strand gelegen, lohnt es sich auf jeden Fall im Sommer zu gehen. Aber Achtung: Im Hochsommer machen lange Stadtführungen  mit einer Schulklasse bei 35 °C keinen Spaß!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN: