Wir haben euch hier alle wichtigen Informationen rund ums Thema Klassenkasse zusammengestellt, denn es gibt Einiges zu beachten, damit alles richtig läuft. Hier erfahrt ihr alles über die Organisation, die Verwaltung und das Aufbessern eurer Kasse.

Was hat es mit der Klassenkasse auf sich?

Die Klassenkasse ist meist ein Klassenkonto, auf dem sich im Laufe des Schuljahres Geld sammelt. Dieses Geld ist zur Finanzierung gemeinsamer Schulprojekte gedacht. Viele Klassen füllen ihre Kasse, indem die Eltern jährliche oder regelmäßige Beiträge zahlen, mit denen dann anfallende Kosten beglichen werden können. Natürlich könnt ihr auch selbst eure Kasse füllen, beispielsweise indem ihr Spenden sammelt. Weiter unten findet ihr noch einen Abschnitt, in dem genauer erklärt wird, wie ihr die Klassenkasse aufbessern könnt. Das Geld aus der Kasse ist auch dazu gedacht, dass bei geringeren Kosten, wie z. B. Eintrittsgelder oder Fahrkarten für kurze Strecken, nicht jedes Mal Geld von den Schülern eingesammelt werden muss. Denn wer kennt es nicht: Es gibt immer ein paar Schüler, die vergessen das Geld mitzubringen und es kostet extrem viel Zeit und Energie, bis von jedem das Geld eingesammelt ist.

Ebbe in der Klassenkasse?

Mit NEUE MASCHE eure Träume verwirklichen.
Mehr Informationen dazu findest du hier.

Klassenkasse verwalten: Die Aufgabe des Kassenwarts

Natürlich muss jemand die Klassenkasse verwalten und deshalb sollte es einen Kassenwart geben, der immer alle Einzahlungen und Ausgaben im Blick hat. Damit aber alle einen Überblick über den Stand in der Kasse behalten, bietet es sich an, am Jahresanfang – und wenn möglich auch während des Schuljahres ein paar mal – eine Klassenpflegschaftsveranstaltung abzuhalten, bei der über die Klassenkasse und deren Verwendung gesprochen wird. Dabei werden einzuzahlende Beiträge und die Verwendung des Geldes festgelegt. Generell sollte Protokoll geführt werden, Ein- und Auszahlungen sollten immer in einem Klassenkassenbuch sorgfältig notiert werden, denn es handelt sich um Geld, das der Klassengemeinschaft gehört und man sollte vernünftig damit umgehen.

Klassenkonto verwalten und Klassenkasse führen

Bei der Klassenpflegschaftsveranstaltung sollte auch entschieden werden, ob die Klassenkasse bar oder als Klassenkonto geführt werden soll. Meist werden die Einzahlungen trotz Klassenkonto bar abgewickelt. In diesem Fall ist eine zusätzliche Barkasse erforderlich.
Das Klassenkonto hat gegenüber der Klassenkasse ein niedrigeres Diebstahl- und Pfändungsrisiko. Außerdem erspart es viel Arbeit beim Geld Einsammeln und die Kontoauszüge können als Belege dienen. Dennoch sollte der Kassenwart nicht seine Aufgabe vernachlässigen und das Klassenkonto sorgfältig verwalten.

Klassenkonto eröffnen

Bei einigen Banken gibt es sogar die Möglichkeit, ein spezielles Klassenkonto einzurichten. Der Kassenwart kann das Klassenkonto in der Regel bei den Sparkassen und Volksbanken kostenlos einrichten. Damit auch jemand Zugriff auf das Klassenkonto hat, wenn der Kassenwart verhindert ist, sollte einem Elternvertreter oder der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer eine Vollmacht eingeräumt werden, damit diese im Notfall das Klassenkonto verwalten können.

Mit NEUE MASCHE könnt ihr im Handumdrehen eure
Klassenfahrt finanzieren!

Klassenkasse rechtliche Grundlagen

Da es keine für die Klassenkasse rechtlichen Grundlagen gibt, lehnen einige Lehrerinnen und Lehrer die Verantwortung für die Kasse ab. In diesem Fall übernimmt ein Elternteil die Verwaltung und ist somit für die Geldbeträger rechenschaftspflichtig und verantwortlich.

Klassenkasse Excel

Excel ist immer eine gute Möglichkeit, den Überblick über die Umsätze der Kasse zu behalten. Es ist sinnvoll eine Tabelle anzulegen, in der alles genau dokumentiert wird. Es können verschiedene Spalten angelegt werden, um den Überblick zu behalten, und verschiedene Reiter entweder für die jeweiligen Schuljahre oder sogar für die einzelnen Monate – je nachdem wie aktiv die Kasse genutzt wird hat man so einen besseren Überblick.
Über folgenden Link gibt es ein paar Excel-Vorlagen rund ums Thema Klassenkasse.

Verwendung des Geldes aus eurer Klassenkasse

Bestimmt steht auch bei euch bald wieder ein Wandertag an. Hier könnt ihr ein Teil des Geldes aus eurer Klassenkasse für ein gemeinsames Eisessen verwenden oder ihr finanziert so die Fahrtkosten. Auch Eintrittsgelder bei Ausflügen oder Anschaffungen für die Klassengemeinschaft werden oft aus der Klassenkasse finanziert.
Viele Klassen verwenden das Geld auch für ihre Klassenfahrt. Meistens reicht dies nicht aus, um die gesamten Kosten zu decken, aber ein Teil der Ausgaben werden so schon einmal finanziert. Ihr könnt euch natürlich aussuchen, wofür ihr das Geld verwenden wollt. Es ist nur wichtig, dass ihr das immer mit der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer absprecht und gegebenenfalls mit den Eltern, falls diese Geld in die Kasse eingezahlt haben.

Auch andere Schulprojekte, Sportfeste, Schul– bzw. Lernspiele benötigen oft Kapital für Materialien, welches nicht immer von der Schulleitung übernommen wird.
Wenn am Ende des Schuljahres noch Geld in der Klassenkasse bzw. auf dem Klassenkonto übrig ist, wird bei der Klassenpflegschaftsveranstaltung entschieden, was damit passiert. Oft wird das restliche Geld am Ende der Schulzeit auch gespendet oder eine kleine Klassenfeier veranstaltet.

Wie könnt ihr die Klassenkasse aufbessern?

Auf ganz verschiedene Art und Weise könnt ihr über das Schuljahr hinweg eure Klassenkasse aufbessern und nach und nach das Klassenkonto füllen.
Mit einer NEUE MASCHE-Aktion könnt ihr super einfach und erfolgreich eure Klassenkasse füllen.
Außerdem bietet sich vor allem bei Schulfesten die perfekte Gelegenheit, ein paar Spenden zu sammeln. Veranstaltet einen Kuchenverkauf, organisiert einen kleinen Flohmarkt oder eine Tombola. Auch Sponsorenläufe  bieten gerade im Frühling und Sommer eine hervorragende Gelegenheit, Geld für die Klassenkasse zu sammeln. Ganz viele verschiedene Ideen zum Spendensammeln findet ihr hier.

Eine witzige Idee, wie sich die Kasse ganz nebenbei füllt: Jeder Schüler zahlt regelmäßig einen kleinen Betrag in die Kasse ein. Besprecht in der Klasse wie hoch der monatliche Beitrag jedes Schülers ist und was passiert, wenn das Geld verspätet eingezahlt wird. Sollten ein paar Chaoten jeden Monat das Geld viel zu spät abgeben, wäre eine Möglichkeit, dass sie eine kleine Strafe zahlen müssen. So füllt sich eure Kasse zwar vielleicht langsam, aber am Ende habt ihr wahrscheinlich mehr, als ihr zunächst denkt.

Ihr könnt es aber auch so regeln, dass diejenigen dann im nächsten Unterricht Gummibärchen oder einen selbstgemachten Kuchen für alle mitbringen müssen. Besonders übersichtlich für alle wird es, wenn ihr eine Tabelle an die Pinnwand in eurer Klasse hängt. Eine Spalte für eure Namen und daneben jeweils eine Spalte für den jeweiligen Monat. Vielleicht gibt es ja auch ein paar Freiwillige unter euch, die den Überblick über die Liste behalten wollen und dafür sorgen, dass die “Strafe” auch wirklich bezahlt wird oder die Süßigkeiten ankommen.

Klassenkasse leer? Keine Lust auf Kuchenverkauf?

Mit NEUE MASCHE eure Träume verwirklichen.
Mehr Informationen dazu findest du hier.

Klassenkasse Elternbrief

Die Eltern der Schüler sollten regelmäßig über die Klassenkasse informiert werden, z. B. darüber, wofür wie viel Geld ausgegeben wird. Auch passiert es oft, dass einige Eltern vergessen, ihren Beitrag einzuzahlen. Dann wird es Zeit für einen Klassenkasse Elternbrief, in dem die Eltern an die Zahlung erinnert werden. Hierbei ist es wichtig freundlich zu bleiben, denn jeder vergisst mal etwas. Damit dies seltener vorkommt, ist es sinnvoll schon vorher einen Elternbrief mit der Frist zu verteilen. Auch ist es sehr praktisch die Mail-Adressen aller Eltern in einem Verteiler zu sammeln und die Elternbriefe per Mail zu verschicken und nicht den Schülern mitzugeben, denn so kommt die Information auch sicher an.

Hier findet ihr weitere Anregungen, wofür
ihr das Geld aus eurer Klassenkasse verwenden könnt!