Das Sozialpraktikum - SchülerInnen das menschliche Miteinander lehren

Was ist das Überhaupt - ein Sozialpraktikum?

Nicht nur das normale Schülerpraktikum, das Schülern einen Einblick in die Arbeitswelt eines Berufes verschafft, wird als Highlight angesehen. Auch das Sozialpraktikum ist eine gern gesehene Abwechslung zum Schulalltag, der nach einigen Jahren doch auch recht eintönig werden kann.

Neben dem Sozialpraktikum haben Lehrer auch noch andere Möglichkeiten, den Unterricht aufzulockern. Schulspiele, Lernspiele, Pausenspiele, Bewegungsspiele und Schulquizze. Auch Klassenfahrten, Abschlussfahrten und andere Klassenausflüge ins Schullandheim sind bei den Schülern und Schülerinnen besonders beliebt.

Um die Klassenfahrt zu finanzieren und andere Ausflüge finanziell stemmen zu können, muss meist zuerst die Klassenkasse gefüllt werden. Dies kann durch verschiedene Arten geschehen. Selbstverständlich kann der klassische Kuchenverkauf helfen. Mehr Spaß und Geld ermöglichen Sie allerdings mit einem Sportfest, einem Sponsorenlauf oder der Fundraising Methode.

Klassenkasse füllen mit NEUE MASCHE

Immer beliebter wird das Fundraising mit der Hilfe einer NEUE MASCHE Aktion, da Sie hier nicht in Vorkasse treten müssen und darum komplett risikofrei Spenden sammeln können. 

Zudem stärkt die Sammelaktion die Klassengemeinschaft und sorgt für einen tollen Zusammenhalt zwischen den Schülern. Bereits viele Gruppen konnten mit uns tolle Erfolgsgeschichten verbuchen!

Sozialpraktikum - Was ist zu beachten?

Im Grunde genommen wird in beinahe jeder Schule angesetzt, dass die SchülerInnen in ihrer Laufbahn einmal ein Sozialpraktikum absolvieren. Unter dem Strich fängt das Belegen der Praktika ab der 8. Klasse an.

Sozialpraktikum Bewerbung

Unter dem Strich unterscheidet sich die Sozialpraktikum Bewerbung nicht groß von der Schülerpraktikum Bewerbung. Es ist nur besonders wichtig zu betonen, warum die SchülerInnen gerade diese Stelle für ihr Sozialpraktikum gewählt haben. 

Haben sie in dem Bereich bereits durch familiäre Umstände Erfahrung mit solchen Aufgaben und Situationen? Warum liegt ihnen diese Einrichtung am Herz? Generell ist es immer besser, wenn sich die SchülerInnen bei einer Einrichtung bewerben, bei der sie auch mit Herz bei der Sache sind. Dies merken nämlich die Betreuer, wie auch die Menschen, mit denen sie arbeiten.

Sozialpraktikumsbericht

Für LehrerInnen und MitschülerInnen ist es immer besonders interessant zu erfahren, wo die anderen Schüler ihr Sozialpraktikum absolviert haben, wie es war und was sie machen mussten. Für die MitschülerInnen bietet sich hier eine kleine Präsentation an, während den Lehrkräften ein Sozialpraktikumsbericht einen besseren Überblick liefern kann.

SchülerInnen hilft es immer enorm, wenn sie sich während des Praktikums an jedem Tag kurze Notizen machen, was an dem Tag geschehen ist, was besonders gut war und was an dem Tag weniger schön war. 

Schön sind auch immer Bilder, die man bei der Präsentation und bei dem Bericht zeigen kann. Achtung: Seit der neuen Datenschutzgrundverordnung ist es auf jeden Fall notwendig, abzusichern, ob die Bilder verwendet werden dürfen. 

Um sicherzugehen könnt ihr auch darauf achten, dass keine Gesichter auf den Bildern zu sehen sind. Im Grunde genommen besteht der Sozialpraktikum Bericht aus mehreren Bereichen.

Anfänglich ist es wichtig zu wissen, warum die Schüler genau diese Stelle gewählt haben und warum es sie interessiert, in diesem Bereich einen Einblick zu gewinnen.

Anschließend wird erklärt, wie die Suche nach dieser Einrichtung und der Bewerbungsprozess ablief.

Außerdem wird der Sozialpraktikumsplatz an sich beschrieben. Standort, Anzahl der Mitarbeiter, Patienten/Kinder, Aufgaben und Struktur sind alles Dinge, die interessant zu wissen sind.

Des Weiteren folgt der spannendste Teil: der Ablauf des Praktikums. Was waren die Aufgaben der SchülerInnen, Beschreibung der Tätigkeiten, Arbeitszeiten, gab es Probleme und Schönes?

Schließlich folgt der Schluss. Hier findet sich das Fazit, die Reflexion, wie auch die Erkenntnisse. War das Praktikum schlussendlich interessant für die SchülerInnen? Haben sich die Erwartungen bestätigt? Wie sieht die Situation auf dem Arbeitsmarkt aus und was für Prognosen für die Zukunft lassen sich schließen?

Sozialpraktikum Ideen

Zu Beginn der Platzsuche stellt sich natürlich immer die Frage, was für Sozialpraktikum Ideen es eigentlich gibt. Wir haben für Sie die bekanntesten und beliebtesten Sozialpraktikum Vorschläge zusammengefasst.

Sozialpraktikum Kindergarten

Das Sozialpraktikum Kindergarten hört sich im ersten Moment sehr attraktiv an. Süße Kinder, mit denen man den halben oder ganzen Tag lang Kindergartenspiele spielt, singt und liest. Selbstverständlich ist dies allerdings nicht immer so. Kinder haben auch einmal schlechte Tage und sind nicht immer gut gelaunt. 

Auch das Organisatorische, die Struktur hinter dem Kindergarten und das Mitarbeiten mit den Erziehern steht auf der Liste der Aufgaben, die die SchülerInnen hier erwarten. Was für eine Rolle spielt der Elternbeirat und Kindergarten Förderverein? Dies sind alles auch gesellschaftliche Themen, die früher oder später für die meisten SchülerInnen selbst wieder interessant werden könnten.

Sozialpraktikum Krankenhaus

Das Sozialpraktikum Krankenhaus kann sich von Station zu Station, wie auch von Krankenhaus zu Krankenhaus, drastisch unterscheiden. Die Arbeit in einem Krankenhaus ist sehr wichtig und für SchülerInnen sehr spannend. 

Da die SchülerInnen allerdings noch recht jung sind und keine professionelle Ausbildung im Sanitiäts- oder Medizinbereich besitzen, sind die Aufgaben selbstverständlich begrenzt. Meistens begleiten Praktikanten Schwestern und Krankenpfleger. Hier wird der Blutdruck, der Puls und der Zucker gemessen. 

Natürlich gehören zu solchen Aufgaben auch das Betten beziehen, Botengänge und das Aufnehmen neuer Patienten. In vielen Krankenhäusern darf der Praktikant in mehrere Stationen einmal hineinschnuppern um zu verstehen, was wo gemacht wird.

Sozialpraktikum Tierheim

Wie auch der Kindergarten hört sich ein Sozialpraktikum Tierheim sehr attraktiv an. Selbstverständlich hat man hier viel mit den Tieren selbst zu tun, kümmert sich um diese und kann mit ihnen spielen. 

Auf der anderen Seite muss auch das Gehege, die Katzentoilette und der Stall sauber gemacht werden. Dies sollte den SchülerInnen auf jeden Fall bewusst sein. Achtung: Bei einigen Schulen ist ein Praktikum im Tierheim nicht gestattet, da dies nicht als “sozial” gilt, bzw. ein Praktikum erwartet wird, welches mit Menschen zu tun hat. 

Wer trotzdem mit Tieren arbeiten möchte, kann sich informieren, ob es in der Nähe eventuell eine tiergestützte Therapie für Kinder oder Erwachsene mit Behinderung gibt.

Sozialpraktikum Grundschule

Zwar ist ein Sozialpraktikum Grundschule besonders für SchülerInnen interessant, die später einmal selbst LehrerInnen werden möchten, allerdings bietet es auch generell einen guten Einblick in die Arbeit mit Kindern. 

Es ist besonders schön, das Praktikum in der Grundschule zu absolvieren, in der man selbst war. Vielleicht trifft man ehemalige Lehrer wieder, die den Praktikanten einen Blick “hinter die Kulissen” liefern können.

Beispielorte für das Sozialpraktikum

Natürlich gibt es auch Schulen in kleineren Städten, in denen ein Sozialpraktikum vorgesehen ist. Besonders einfach einen Praktikumsplatz zu finden, ist es allerdings in größeren Städten. Wir haben für Sie einige Möglichkeiten in solchen Städten zusammengetragen.

Sozialpraktikum Hamburg

  • Arbeiter-Samariter-Bund (ASB)
  • Soziale Jungs Hamburg
  • Verschiedene Krankenhäuser
  • Rehakliniken
  • Sozialpädagogik
  • Kindergärten
  • Beschützende Werkstätte

Sozialpraktikum Stuttgart

  • Deutsches Rotes Kreuz (DRK)
  • Diakonie
  • Caritas
  • Verschiedene Krankenhäuser
  • Kindergärten
  • EVA Stuttgart

Sozialpraktikum Berlin

  • Notdienst Kinderschutz Berlin
  • Neue Chance Berlin
  • SOS Kinderdorf
  • Kindergärten
  • Jüdisches Krankenhaus Berlin
  • Andere verschiedene Krankenhäuser
  • Obdachlosenhilfe

Sozialpraktikum München

  • Caritas München
  • VIF Selbstbestimmtes Leben
  • Rotkreuzklinikum
  • Verschiedene Krankenhäuser
  • Kindergärten

Sozialpraktikum Freiburg

  • Universitätsklinikum
  • Kindergärten
  • Jugendhilfswerk
  • Caritas
  • KJA Freiburg
  • Diakoniekrankenhaus
  • Freiburger Straßenschule
  • Straßenkinder e.V(KH Freiburg)