Was ist das besondere an einem Schüleraustausch?

Bei einem Schüleraustausch, ganz egal, wo ihr landet, lebt ihr eine bestimmte Zeit wie ein Einheimischer im Ausland. Ihr werdet sehen, es ist eine völlig neue Erfahrung, ein Land nicht als Tourist kennen zu lernen, sondern als Einwohner auf begrenzte Zeit. Natürlich habt ihr während eures Aufenthaltes Unterricht, aber es wird auch viel Freizeit geben, die ihr beliebig gestalten könnt. Gerade in den USA gibt es viele Freizeitangebote von den Schulen aus dem Bereich Sport, Musik und Theater. Ein Schüleraustausch ist nicht das Selbe wie eine Klassenfahrt/Studienfahrt. Hier ist man in der Regel mehr auf sich selbst gestellt und muss vorab einiges organisieren.

Für viele Schülerinnen und Schüler ist eines der Hauptargumente, einen Schüleraustausch zu unternehmen, die Verbesserung von Fremdsprachenkenntnissen. Ihr habt den Spruch “Man lernt eine Sprache erst, wenn man in dem Land gelebt hat” bestimmt schon oft gehört, aber zu Recht! Ihr werdet selbst merken, dass sich eure Sprachkenntnisse schnell verändern, wenn ihr die Sprache jeden Tag sprecht und hört. Am Anfang wird es wahrscheinlich sehr anstrengend sein, die ganze Zeit eine andere Sprache zu hören und wahrscheinlich auch vieles nicht direkt auf Anhieb zu verstehen.

Neben den sprachlichen Motiven ist natürlich auch der kulturelle und soziale Aspekt sehr wichtig. Neue Freundschaften knüpfen, neue Hobbys ausprobieren, neue Kulturen kennen lernen und erleben. Oft reist man zusammen mit einer Gruppe in das unbekannte Land. Falls Betreuer vorhanden sind, die die neu zusammengewürfelte Gruppe leiten, stehen zu Beginn gerne Aktivierungsspiele, Gruppenspiele oder gruppendynamische Spiele an, um sich besser kennen zu lernen.

Klassenkasse leer? Kein Geld für den nächsten Ausflug?

Mit NEUE MASCHE eure Träume verwirklichen.
Mehr Informationen dazu findest du hier.

Wohin geht die Reise?

Auf der Suche nach eurem Ziel im Ausland werdet ihr bestimmt auf einige Länder stoßen, die sich einer großen Beliebtheit erfreuen. Wir haben euch hier einmal die wichtigsten Länder aufgelistet:

  • Schüleraustausch USA
  • Schüleraustausch England
  • Schüleraustausch Kanada
  • Schüleraustausch Frankreich
  • Schüleraustausch Spanien
  • Schüleraustausch Irland
  • Schüleraustausch Japan

Ihr braucht Unterstützung bei eurem Spendenprojekt?
Mit Hilfe von NEUE MASCHE WIRD DER NÄCHSTE SCHULAUSFLUG EIN VOLLER ERFOLG!

 

Schüleraustausch organisieren

Mit der Organisation eures Auslandsaufenthaltes solltet ihr frühzeitig beginnen. Allgemein gibt es zwei Möglichkeiten, sodass bei eurem Trip alles glatt läuft.

 

Schüleraustausch selbst organisieren

Für die MacGyvers unter euch besteht natürlich die Möglichkeit, die Reise auf eigene Faust zu organisieren. Ein Vorteil ist natürlich, dass ihr relativ frei und individuell euren Aufenthalt gestalten könnt. Wenn euer Ziel für den Schüleraustausch sich innerhalb der EU befindet, ist dies auch auf jeden Fall eine Alternative, um sich eine Menge Geld zu sparen. Solltet ihr allerdings nach Amerika, Asien oder Afrika reisen, ist von einer Selbstorganisation eher abzuraten. Du musst dich selbst um eine Auslandskrankenversicherung, ein Visum und um eine Gastfamilie kümmern, was dir von einer professionellen Organisation größtenteils abgenommen wird. Gerade das Thema Versicherungsschutz sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen, da einem in manchen Ländern die Einreise ohne gültige Auslandskrankenversicherung nicht gestattet wird.

Schüleraustausch Organisationen

In den meisten Fällen, gerade wenn es sich um einen Austausch während der Schulzeit handelt, greifen viele auf eine Organisation zurück, die sich um alles Bürokratische kümmert. Aber welche Organisation ist die richtige? Auf der Suche nach dem passenden Austauschprogramm werdet ihr im Internet mit Anbietern überschüttet. Zum Glück gibt es einige Vergleichsportale, wo ihr zugeschnitten auf eure Wünsche und Ziele die passende Organisation für euren Schüleraustausch findet.

  • schueleraustausch.de.
  • schueleraustausch-portal.de.

Einen Austausch mit einer Organisation hat viele Vorteile

  • Leitfaden und Unterstützung bei bürokratischen Hürden, wie das Beantragen vom Visum
  • Einfaches Wechseln der Gastfamilie
  • Ansprechpartner in Problemfällen
  • Hilfe bei sprachlichen Barrieren

Wenn ihr mit Hilfe der Vergleichsportale auf eine oder mehrere passende Organisationen für euren Schüleraustausch gestoßen seid, könnt ihr bei den meisten Veranstaltern kostenloses Infomaterial per Post anfordern und euch die Entscheidung noch mal gut durch den Kopf gehen lassen. Hilfreich dabei sind auch die vielen Erfahrungsberichte, die euch einen realistischen Eindruck über die Erfahrung im jeweiligen Land liefern.

Schüleraustausch Kosten

Grundsätzlich kann man sagen, dass ein Austausch von mehreren Monaten mit einer Organisation zwischen 5.000 € und 30.000 € kostet. Inbegriffen ist auch schon das Schulgeld, welches besonders in Amerika ziemlich hoch ist. Diese Punkte solltet ihr berücksichtigen, wenn ihr die Kosten eures Schüleraustausches überschlagen wollt:

  • Pauschalbetrag für die Austauschorganisation

  • Flugticket

  • Visum

  • Auslandskrankenversicherung

  • Schuluniform

  • Taschengeld für Ausflüge etc.

Wenn euer Budget eher eingeschränkt ist, solltet ihr euch z.B. Zielländer suchen, in denen es kein, bzw. nur ein sehr niedriges Schulgeld gibt. In diese Kategorie fallen Frankreich, Spanien und Südafrika. Die Spitzenreiter sind die USA, Australien und Kanada, wo euch allein das Schulgeld an staatlichen Schulen schon über 7000 € kosten wird.

Schüleraustausch finanzieren

Natürlich gibt es auch beim Thema Austausch eine Kehrseite der Medaille, so schön sich auch alles anhört: die Finanzierung.
Würde dieser Punkt nicht im Weg stehen, hätten wahrscheinlich die meisten Schülerinnen und Schüler einen Auslandsaufenthalt aufzuweisen. Leider ist eine Reise ins Ausland nach wie vor noch sehr teuer und ist für manche Familien nicht zu finanzieren. Es gibt allerdings einige Möglichkeiten, wie ihr trotz eines eingeschränkten Budgets einen Aufenthalt realisieren könnt.

Schüleraustausch Stipendium

Auch Stipendien gibt es zahlreiche im Internet zu finden. Um das passende zu finden, solltet ihr auch einmal bei einem Auslandsaufenthalt Portal vorbeischauen und nicht nur auf eines, sondern auf mehrere bewerben, damit eure Chancen steigen.

Kredite für einen Schüleraustausch

Da sich ein Auslandsaufenthalt insgesamt positiv auf eure Schullaufbahn auswirken wird, sollte man sich überlegen, einen Kredit aufzunehmen, sodass man sich seinen Traum erfüllen kann.
Schaut doch mal auf der Seite von verschiedenen Finanzplanern vorbei oder lasst euch vor Ort von eurer Bank des Vertrauens beraten.

Einen Schüleraustausch durch Fundraising finanzieren

Ihr seid eine Gruppe von Schülern, die gerne einen sozialen oder kulturellen Austausch erleben möchte? Dann bessert mit einer NEUE MASCHE Aktion ganz einfach eure Gruppenkasse mit einer Spendenaktion nach dem Prinzip des Fundraising auf! Fordert einfach bei uns ein kostenloses Starterpaket mit allen nötigen Materialien an und schon könnt ihr direkt beginnen. Sammelt Bestellungen unter Bekannten und Verwandten eurer Gruppenmitglieder und erhaltet für jede Bestellung 4 €, die direkt an euer Projekt gehen! Meldet jetzt eure NEUE MASCHE Aktion an! Ihr werdet feststellen: Durch eine NEUE MASCHE Aktion könnt ihr euch schon bald einen Aufenthalt in eurem Wunschland finanzieren!

Klassenkasse leer? Keine Lust auf Kuchenverkauf?

Mit NEUE MASCHE eure gemeinsamen Aktionen verwirklichen.
Mehr Informationen dazu findest du hier.

FSJ als Alternative zum Schüleraustausch

Zugegeben, ein Freiwilliges soziales Jahr ist nicht unbedingt dasselbe wie ein Auslandsaufenthalt während der Schulzeit, es ist aber auf jeden Fall eine bezahlbare Alternative für viele, nachdem man die Schullaufbahn beendet hat.

Wichtige Informationen rund um euren Schüleraustausch

Einige Punkte solltet ihr auf jeden Fall in eure Planung mit einbeziehen, damit nicht alles am Ende in einem Desaster endet. Falls ihr den Aufenthalt mit einer professionellen Organisation durchführt, erledigt diese viele Dinge für euch.

  • Falls notwendig: Beantragen eines Visums
  • Abschließen einer Auslandskrankenversicherung
  • Beantragen einer Kreditkarte fürs Ausland
  • Gültigkeit von Reisepass und Personalausweis überprüfen und ggf. neu beantragen
  • Falls ihr schon einen Führerschein habt und auch im Ausland fahren wollt: Beantragen eines internationalen Führerscheins
  • Kopien von allen wichtigen Unterlagen anfertigen
  • Genügend Passbilder z.B. für die Anmeldung an der Schule und andere bürokratischen Anträgen
  • Falls notwendig: Impfungen (hierfür schaut ihr euch am besten die Übersicht vom deutschen Tropeninstitut an
  • Falls notwendig: Geld tauschen
  • Sprachkenntnisse auffrischen

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN: