So füllt ihr eure Mannschaftskasse

Was ist eine Mannschaftskasse und für wen eignet sie sich?

Vor allem in Vereinen ist eine Mannschaftskasse sehr geläufig. Vielen ist wahrscheinlich die Mannschaftskasse Fußball aus der Zeit im Jugendfußball und ihren Trainingslagern ein Begriff. Aber natürlich ist sie in allen anderen Sportarten wie Handball, Tennis, Basketball und Leichtathletik genauso vertreten.

Der Sinn einer solchen Kasse ist der, dass man für gemeinsame Aktionen wie eine Grillparty am Saisonende, einen Mannschaftsausflug, ein Sportfest oder für neue Trikots Geld zur Finanzierung zur Verfügung hat. Natürlich reicht dieses Geld als Fördermittel häufig nicht aus, aber es ist auf jeden Fall schon einmal eine gute finanzielle Unterstützung und senkt die Gesamtkosten!

Mannschaftskasse eröffnen - aber wie?

Wollt ihr als Mannschaft eine Mannschaftskasse eröffnen, beginnt zuerst die organisatorische Arbeit. Zu Beginn sollten natürlich alle Mitglieder des Vereins in einer Vorstandssitzung informiert werden. Im Idealfall sollten auch alle zustimmen, sonst wird es für den Verantwortlichen ziemlich schwer, die Idee der Mannschaftskasse durchzusetzen und regelmäßig das Geld einzusammeln.

Am einfachsten ist es, wenn ihr ein Konto auf den Namen des Vereins eröffnet, da habt ihr bei den Banken meistens Vorteile und es bleibt keine Einzelperson am Ende auf Kosten sitzen. Informiert euch am besten bei eurer Bank über ein für eure gemeinsame Kasse geeignetes Konto, wahrscheinlich werden euch die meisten zur Eröffnung eines Giro-Kontos raten.

Die Mannschaftskasse aufbessern

Da ihr natürlich eurem Mannschaftskasse aufbessern wollt, haben wir hier ein paar grundsätzliche Methoden aufgelistet, wie ihr eure Vereinskasse füllen könnt.

  1. Jedes Mitglied der Mannschaft zahlt einen regelmäßigen monatlichen Beitrag in die Kasse ein. Dieser wird natürlich mit allen zusammen festgelegt, da jeder in der Lage sein sollte, diesen Beitrag ohne Probleme zu zahlen.
  2. Für bestimmte “Fehltritte” wird als Strafe eine kleiner Betrag eingezahlt. Hierzu zählt zum Beispiel das Zu-Spät-Kommen zum Training, telefonieren während des Trainings, das Vergessen von Fußballschuhen, das übermäßige Benutzen schon Schimpfwörtern oder auch spielerische Fehlleistungen wie Eigentore etc. Das führt zu einem etwas besser geregelten Ablauf, macht Spaß und außerdem könnt ihr so ganz nebenbei eure Kasse aufbessern.
  3. Füllt eure Kasse ganz einfach mit einer Spendenaktion! Mit NEUE MASCHE könnt ihr eine Spendensammel-Aktion starten und schnell, einfach und effizient eure Mannschaftskasse aufbessern. Meldet eure Mannschaft an und bekommt euer kostenloses Starterpaket mit allen notwendigen Materialien wie Produktmuster (Socken, T-Shirts, Seifen und Postkarten), dem aktuellen Produktkatalog und Bestelllisten für jeden Teilnehmer. Dann geht das Sammeln von Bestellungen im Verwandten- und Bekanntenkreis auch schon los und für jede Bestellung fließen 4€ direkt in eure Mannschaftskasse.

Die Mannschaftskasse verwalten

Beim Führen eurer Kasse gibt es verschiedene Möglichkeiten, sodass für jeden das Passende dabei sein sollte. Hier findet ihr die beliebtesten und einfachsten Ideen, wie ihr eure Mannschaftskasse verwalten könnt.

Online Verwaltung

Mittlerweile gibt es das bekannte Online Portal "teamwallet", bei dem ihr als Mannschaft ganz einfach und unkompliziert eure Kasse verwalten und so Geld sammeln könnt. Dies bietet sich wahrscheinlich gerade für jüngere Mannschaften an, weil die Mitglieder sowieso viel Zeit im Internet verbringen.

Das Anmelden bei "teamwallet" ist völlig kostenlos, es fällt lediglich eine Dienstleistungsgebühr von 4% bei Auszahlungen an.

Mannschaftskasse Excel

Für alle, die die Daten bezüglich der Mannschaftskasse nicht gerne im Internet speichern wollen, bieten Excel-Tabellen eine gute Möglichkeit, einen genauen Überblick über die anfallenden Zahlungen zu erhalten. Im Internet findet ihr viele Tabellen, bei der ihr einmal eine Jahresübersicht habt, einmal eine Monatsübersicht und einmal eine Übersicht für jeden Spieler.

Natürlich müsst ihr nicht alle Tabellen führen, sondern wählt die Methode, die für euch am übersichtlichsten erscheint. Wichtig ist hierbei nur, dass die eingenommenen Beiträge immer von den Einzahlern unterzeichnet, bzw. abgehakt werden, sodass am Ende keine Verwirrungen entstehen.

Am besten ist es, man hat neben dem ersten Kassenwart auch noch einen zweiten als Stellvertreter, der die Einträge in der Excel-Tabelle noch einmal überprüft und ebenfalls jederzeit als Ansprechperson einspringen kann, falls der erste Kassenwart ausfallen sollte.

Mannschaftskasse Vorlage

Am geeignetsten ist es, wenn derjenige, der sich um die Verwaltung der Kasse kümmert, sich selbst überlegt, wie er die Ein- und Ausgaben notiert. So kann er die Aufschriebe ganz individuell an eure Mannschaft anpassen und nur die Punkte notieren, die von euch als wichtig erachtet werden. Natürlich könnt ihr aber auch eine Mannschaftskasse Vorlage benutzen. Da gibt es ganz verschiedene Vorlagen im Internet und ihr müsst einfach schauen, welche auch am besten und nützlichsten erscheint.

Die Mannschaftskasse App

Vom Prinzip her funktioniert die Mannschaftskasse App ähnlich wie die Online-Portale, nur, dass ihr die Verwaltung noch praktischer mit nur einem Klick auf eurem Handy beisammen habt. Auch hier kann jeder Verein z.B. seinen Strafenkatalog individuell erstellen und zusätzlich sind die Apps häufig mit einer Whatsapp-Funktion verbunden, sodass Mitglieder bei noch offenen Beträgen per Whatsapp-Nachricht informiert werden.

Diese Option eignet sich besonders gut, wenn alle, die sich an der Kasse der Mannschaft beteiligen über ein Smartphone verfügen und in der Bedienung mit diesem sehr geschickt sind. Hier findet ihr die bekanntesten Apps zur Verwaltung der Kasse:

  • Piggybank
  • DeinTeam
  • SpielerPlus

Die Mannschaftskasse rechtlich richtig führen

Rechtlich gesehen zählt die Mannschaftskasse des jeweiligen Vereins zum Vereinsvermögen. Viele Leute, die sich fragen, ob die Mannschaftskasse rechtlich richtig geführt wird, beschäftigen sich beispielsweise mit der Frage, ob das Geld aus dieser Kasse zu versteuern ist. Hier fällt die Antwort ganz eindeutig aus: Nein, muss es nicht, da es einen bestimmten Freibetrag gibt, über den das Geld aus der Mannschaftskasse normalerweise nicht hinausgeht.

Kann das Geld aus der Kasse ausbezahlt werden, wenn ein Mitglied zum Beispiel den Verein wechselt? Nein, in der Regel ist dies nicht möglich, weil das Geld aus der Mannschaftskasse der Gemeinschaft zugute kommen soll.

So macht es zum Beispiel Sinn, damit die ganze Mannschaft auch davon profitiert, am Ende jeder Saison eine kleine Party oder ein Sportfest zu veranstalten, bei der das Geld aus der gemeinsamen Kasse benutzt wird, und sollte ein regelmäßiger Beitrag fällig sein, alle das Geld gemeinsam ausnutzen können.

Ihr sucht noch nach weiteren Ideen, um eure Kasse noch ein wenig aufzubessern, um zum Beispiel eine Mannschaftsfahrt oder ein Trainingslager zu finanzieren? Hier findet ihr weitere nützliche Ideen Spenden sammeln!